Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.07.2007

Innovationsministerium NRW

Meldung

Stiftungsrat wählt Jülicher Wissenschaftler zum Gründungsdirektor des Forschungszentrums caesar

Bild verkleinern
Pinkwart gratuliert neuem Direktor: "Heute beginnt für caesar die Zukunft"

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und
Technologie teilt mit:

Innovationsminister Professor Andreas Pinkwart hat die Wahl von Professor Ulrich Benjamin Kaupp zum neuen wissenschaftlichen Direktor des Forschungszentrums caesar begrüßt. Der 58-jährige Biowissenschaftler ist derzeit noch am Forschungszentrum Jülich tätig und lehrt an der Universität Köln. "Mit Professor Kaupp konnte ein international renommierter Spitzenwissenschaftler gewonnen werden. Das Konzept steht, die Personalfragen sind geklärt - heute beginnt für caesar die Zukunft", sagte Pinkwart anlässlich der ersten Sitzung des neuen caesar-Stiftungsrates am heutigen Montag in Bonn.

Das Bonner Center of Advanced European Studies and Research (caesar) ist eine gemeinsame Stiftung von Bund und Land NRW mit einem Stiftungskapital von rund 390 Millionen Euro. Es ist seit 2006 wissenschaftlich an die Max-Planck-Gesellschaft angebunden. Der Stiftungsrat des Forschungszentrums hat heute erstmalig in seiner neuen Zusammensetzung getagt. Dem 16-köpfigen Gremium unter Leitung des Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft, Professor Peter Gruss, gehören für das Land Nordrhein-Westfalen der Staatssekretär im Innovationsministerium, Dr. Michael Stückradt, sowie der Fraktionsvorsitzende der CDU im NRW-Landtag, Helmut Stahl, an. Mitglieder qua Amt sind die Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn und der Rektor der Universität Bonn.

Mit dem 2006 beschlossenen Neustart des Bonner Forschungszentrums liegt der fachliche Schwerpunkt auf der Schnittstelle zwischen Neuro- und Ingenieurwissenschaften. Caesar trägt neben den Max-Planck-Instituten, den Universitätsklinika, der universitären Medizinforschung und dem Forschungszentrum Jülich wesentlich zur europaweit führenden Stellung des Innovationslandes Nordrhein-Westfalens in den Bio- und Lebenswissenschaften bei. Durch den Neustart von caesar wird insbesondere der Schwerpunkt der Neuroforschung mit Bezügen zur Alternsforschung gestärkt.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr