Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.06.2007

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Bei EU-Gipfel muss mehr herauskommen als bei Berliner Erklärung

Atomium in Brüssel
Atomium in Brüssel
Atomium in Brüssel
Bild verkleinern
Atomium in Brüssel
Zum Stand des EU-Gipfels in Brüssel erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer:

Der EU-Gipfel in Brüssel geht in die entscheidende Phase. Frau Merkel braucht dazu starke Nerven und einen klaren Kompass. Den Kompass hat ihr die deutsche Innenpolitik durch den Beschluss des Bundestages mitgegeben. Für starke Nerven ist die Bundeskanzlerin bekannt.

Jetzt muss die Kanzlerin darauf hinwirken, dass auf dem Rat nicht lediglich ein Konstrukt wie die Berliner Erklärung herauskommt. Denn es gilt, sich auf konkrete Eckpunkte festzulegen und nicht eine Text zu produzieren, aus dem jeder herauslesen kann, was er möchte, so wie es bei der Berliner Erklärung geschehen ist. Jetzt ist es an der Zeit, Europa handlungsfähiger, transparenter und demokratischer zu machen und keine „Mogelpackung“ zu produzieren.

Es ist schon erstaunlich, dass Tony Blair sich dieser Tage so vehement gegen eine Grundrechtecharta ausspricht, hat er sich doch bei seiner Rede als britischer Ratspräsident vor dem Europäischen Parlament als leidenschaftlicher Europäer geriert, als einer, der es nicht hinnehmen würde, wenn Europa lediglich ein wirtschaftlicher Markt und keine politische Union ist. Die Bundeskanzlerin sollte bei ihren Verhandlungen mit Großbritannien darauf achten, sich nicht im Dickicht der britischen Innenpolitik zu verheddern.

Und wenn dieser Tag endlich – und hoffentlich mit einem guten Ergebnis für Europa – vorbei ist, dann müssen wir uns dringend an die Reparatur des deutsch-polnischen Verhältnisses begeben. Die Tatsache, dass das Klima zwischen Berlin und Warschau durch bilaterale Probleme stark belastet ist, tut Europa nicht gut und darf sich in Zukunft auf keinen Fall wiederholen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr