Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.05.2002

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

FDP-Bürgerprogramm jetzt online

Bild verkleinern
Das FDP-Bürgerprogramm steht ab sofort im Internet als Download zur Verfügung. Damit präsentieren die Liberalen ihr etwa 80 Seiten umfassendes Programm zur Bundestagswahl.

„Wir haben das ausführlichste Wahlprogramm aller Parteien. In unserem Bürgerprogramm skizzieren wir unsere Reformkonzepte in den Bereichen Arbeitsmarkt, Steuer- und Bildungspolitik. Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland auf: Lesen Sie unser Programm. Bilden Sie sich auf Grundlage unserer Ideen Ihre Meinung. Sie werden sehen: Wir haben ambitionierte Ziele, wir stehen für umfassende Reformen. Dafür benötigen wir 18 Prozent. Nur mit 18 Prozent für die FDP kommt Deutschland wieder nach vorn!“, so Marco Mendorf, Bundestagskandidat der FDP in Köln.

Das FDP-Bürgerprogramm wurde innerhalb eines Jahres in offenen Diskussionen, so auch auf Internet-Diskussionsbrettern, entwickelt. Abschließend wurde das Programm auf dem Bundesparteitag der FDP vom 10. bis 12. Mai 2002 in Mannheim beschlossen.

„Unser umfassendes programmatisches Angebot zeigt eindruckvoll auf, dass alle Vorwürfe, die FDP sei eine 'Spaß-Partei' vollkommen absurd sind. Vor dem Hintergrund von über 4 Millionen Arbeitslosen ist unser Vorschlag, eine Steuerreform mit Steuersetzen von 15, 25 und 35 Prozent vorzunehmen, sehr Ernst zu nehmen." Die FDP wisse, dass sie mit ihren Vorschlägen in der Bildungspolitik ernsthaften Widerspruch erhalten werde: Das FDP-Programm sieht vor, den Hochschulen weitgende Autonomie zu gewähren und sie gegenseitig in den Wettbewerb zu stellen. "Die Sozialdemokraten lehnen solche Vorschläge entschieden ab. Wir verstehen deshalb unsere Politik, Deutschland zu erneuern, als ernste Herausforderung. Auf dem Weg zu unseren Zielen werden wir allerdings gut gelaunt und mit Spaß bei den Wählerinnen und Wählern um Unterstützung werben“, so Mendorf abschließend.

Das FDP-Bürgerprogramm wird in einigen Wochen auch als gebundene Ausgabe erhältlich sein. Eine weitere Verbreitung erhofft sich die FDP allerdings durch das Internet. Hier können Sie sich das Programm downloaden.

Hier finden Sie die entsprechenden Meldungen zur Bundestagswahl-Kampagne der FDP.

Datei: FDP-Buergerprogramm2002.pdf
vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I