Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.06.2007

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: G8-Gipfel droht in innenpolitischer Schlammschlacht zu versinken

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Bild verkleinern
Deutscher Bundestag
Zu den Diskussionen über die Klimaschutzvereinbarungen des kommenden G8-Gipfels erklärt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer aus Köln:

Der G8-Gipfel droht schon jetzt in eine innenpolitische Schlammschlacht abzudriften. Die Koalition wirkt in diesen Tagen mehr mit sich selbst beschäftigt als mit den auf dem G8-Gipfel anstehenden Themen.

Die SPD programmiert schon jetzt, wie sie aus einem möglichen Scheitern der Klimaschutzvereinbarungen zumindest innenpolitisch Kapital schlagen kann. Ganz offensichtlich will die SPD die Kanzlerin, die den Klimaschutz zu Recht zur Chefsache gemacht hat, mit einem möglichen Scheitern der Verhandlungen vorführen. Diese Strategie reichert Umweltminister Gabriel mit einem Schuss blanken Antiamerikanismus an und hofft so auf einen innenpolitischen Erfolg. Gegenüber einem der wichtigsten Themen unserer Zeit ist dieses Verhalten unverantwortlich.

Auch wenn die neuesten Ideen des amerikanischen Präsidenten als innenpolitisch und dem Zeitgewinn dienendes Manöver leicht zu durchschauen sind, zeigt sich doch längst, dass auch Russland, Indien, Japan und China die Klimaschutzvorstellungen der Bundesregierung so keinesfalls mittragen werden. Angesichts dieser Lage hilft nur kluge Überzeugungsarbeit und ganz gewiss kein lautes Schlagen von Propagandatrommeln. Man würde sich freuen, wenn ebensoviel Energie in die Überzeugungsarbeit gegenüber den anderen G8-Ländern gesteckt würde wie in die mediale Vorbereitung eines möglichen Scheiterns der Klimaschutzverhandlungen. Das Thema ist zu wichtig, um innenpolitisch derart instrumentalisiert zu werden.

Die Debatte über die Klimaschutzziele verdeckt den Blick darauf, dass Heiligendamm bei den großen außenpolitischen Fragen auf ganzer Linie zu scheitern droht. Die ergebnislosen Außenministertreffen der letzten Tage haben gezeigt, wie festgefahren die Positionen derzeit sind. Es manifestiert sich der Eindruck, dass Aufwand und Ertrag dieses G8-Gipfels in keinem guten Verhältnis zueinander stehen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr