Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.04.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Deutsche Rebellen gewinnen Champions League

Torsten Tücks (Mitte) beim Bernd-Best-Turnier
Torsten Tücks (Mitte) beim Bernd-Best-Turnier
Torsten Tücks (Mitte) beim Bernd-Best-Turnier
Bild verkleinern
Torsten Tücks (Mitte) beim Bernd-Best-Turnier
Torsten Tücks beim Bernd-Best-Turnier 2007

Auch in diesem Jahr traf sich die internationale Elite zum größten Rollstuhlrugby-Turnier der Welt in Köln. Mittlerweile zum neunten Mal besuchten Spieler aus ganz Europa die Domstadt am Rhein. Beim Rollstuhlrugby jagen die Aktiven in einem actionsreichen Sport mit krachenden Rollstuhlkontakten nach Toren. Die kanadischen Sportler nannten ihr Spiel zunächst Murderball. Die Amerikaner nennen es Quad Rugby.

Ende der 80er Jahre wurde der Sport außerhalb der vereinigten Staaten offiziell in Rollstuhlrugby umbenannt. Es ist eine Mischung aus Rugby, Volleyball und Schach. Von Kanada aus sprang der Sport schnell in die USA über. Über England erreichte er dann Deutschland und erfreut sich hierzulande einer großen Beleibtheit.

Mit 44 Mannschaften aus ganz Europa erreichte das Bernd-Best-Turnier dieses Jahr eine neue Dimension und bleibt damit einzigartiges sportliches Weltereignis. Insgesamt 644 Menschen waren auf und neben dem Spielfeld aktiv. Mit der Gesamtschule Köln-Holweide steht seit Jahren schon ein ausgezeichneter Austragungsort zur Verfügung. In drei Hallen werden an drei Tagen 117 Spiele in vier Leistungsklassen ausgetragen.

Schon seit mehreren Jahren besucht Torsten Tücks, sachkundiger Einwohner der FDP im Sportausschuss, diese sportliche Großereignis. Zum diesjährigen Turnierverlauf erklärt Tücks:

„Mit einem neuen Besucher- und Teilnehmerrekord ist das Bernd-Best-Turnier auch dieses Jahr weiter gewachsen. Wir sind bereits alle auf die Teilnehmerzahlen des nächsten Jahres gespannt. Der Behindertensport früherer Jahre war im Wesentlichen darauf ausgerichtet, Bewegung und Sport als Kompensationsmechanismus für eine mehr oder minder erfolgreiche Teilnahme am alltäglichen Leben zu betrachten. Dieser Blickwinkel hat sich heute doch gewaltig geändert.

Nicht selten werden von behinderten Sportlerinnen und Sportlern heute Leistungen - und zwar nicht nur sportliche - erbracht, die nicht nur gleichwertig sind, sondern oftmals sogar besser und qualitativ höherwertig als die von nicht behinderten.

Dies ist möglich, weil sich auch im Behindertensport die Aus- und Fortbildung der Trainerinnen und Trainer aber auch die gesamte Infrastruktur und das Trainingsumfeld inklusive der physiotherapeutischen Rahmenbedingen in den letzten Jahren deutlich verbessert haben. Köln und die hier tätigen Vereine können aber zu Recht für sich in Anspruch nehmen, eine gewisse Vorreiterrolle übernommen zu haben.

Besonders freut mich natürlich, dass die deutschen „Rebels“ das Spiel in der Champions League in einem packenden Match für sich entscheiden konnten. Mann kann es in Worten nicht ausdrücken, welche Freude in den Gesichtern der Teilnehmer zu erkennen war. Ein großes Dankeschön möchte ich allen Mitwirkenden und Sponsoren, ohne deren Hilfe es uns nicht gelungen wäre, dieses großartige Turnier in dieser Form auszurichten, aussprechen. Ich freue mich bereits jetzt auf das Bernd-Best-Turnier 2008.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr