Köln kann mehr
alle Meldungen »

16.04.2007

Innovationsministerium NRW

Meldung

Wissenschaft und Forschung aus NRW vom 16. bis 20. April in Hannover

Bild verkleinern
Hochschulen und Forschungseinrichtungen präsentieren
auf der Hannover Messe innovative Produktideen


Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Nordrhein-westfälische Hochschulen und Forschungseinrichtungen präsentieren am Gemeinschaftsstand „Innovationsland NRW“ des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie auf der Hannover Messe ihre praxisorientierte Forschung. Die Wissenschaftler stellen vom 16. bis 20. April in Hannover 20 innovative Produktideen und Verfahren vor. Am Stand des Ministeriums in Halle 2, Stand C 36, zeigt beispielsweise das Forschungszentrum Jülich ein Gerät, das die Warteschlangen bei der Kontrolle des Handgepäcks am Flughafen verkürzen könnte: Das Gerät kann von außen analysieren, ob Flaschen ein harmloses Getränk oder eine gefährliche Säure enthalten. Die Universität Duisburg-Essen präsentiert einen Roboter, der aus Erfahrungen lernt und sein Vorgehen je nach aktueller Lage ändert. Das Land NRW ist außerdem mit dem Stand des Wirtschaftsministeriums in Halle 16, Stand A 10, und dem Stand „Innovative Zukunftsenergien NRW“ in Halle 13, Stand E 60, vertreten.

Innovationsminister Professor Andreas Pinkwart besucht bei einem Rundgang am heutigen Montag ausgewählte Stände auf der Messe. Um 16 Uhr verleiht er zusammen mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff und mit Prof. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, den mit je 10.000 Euro in den Kategorien Maschinenbau und Fahrzeugtechnik dotierten Ferchau-Innovationspreis (Halle 2, Stand D 36). Zusammen mit Dr. Eva-Maria Stange, der sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, sowie der rheinland-pfälzischen Wissenschafts-Staatssekretärin Dorothee Dzwonnek eröffnet Minister Pinkwart um 18 Uhr in Halle 2 die „Forschungs- & Technologie-Arena“ (www.ft-arena.de). Sieben Länder, unter ihnen NRW, präsentieren dort Innovationen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die Moderation übernimmt der Wissenschaftsjournalist Jean Pütz. Die standübergreifenden Aktionen und Präsentationen der Hochschulstände sind Teil der „Night of Innovations“ am Montag ab 18 Uhr in Halle 2, bei der sich die Besucher einen Überblick über die Technologien der Zukunft verschaffen können.

Folgende Projekte der Hochschulen und Forschungseinrichtungen werden am NRW-Stand „Innovationsland NRW“ (Halle 2, Stand C 36) präsentiert: (…)

Fachhochschule Köln:
Immer mehr Produkte wie Laptops, Kameras oder Autos haben heute Mikrobauteile mit Abmessungen im Bereich von Bruchteilen eines Millimeters. Das Institut für Produktion der Fachhochschule Köln arbeitet im Rahmen des EU-Projekts MASMICRO an der Entwicklung einer serienfähigen Maschine, die solche Mikrobauteile aus Metall mit Hilfe der Innenhochdruckumformung wirtschaftlich herstellen kann. Mit Hilfe von Flüssigkeitsdrücken, die dem 4000-fachen Luftdruck entsprechen, werden kleine Metallrohre innerhalb von Formwerkzeugen zu komplexen Bauteilen aufgeweitet. Das kalte Metall wird durch den sehr hohen Druck in die gewünschte Form gepresst. Auf der Messe zeigen die Wissenschaftler der FH Köln Werkzeugelemente der Maschine sowie erste Versuchswerkstücke eines wellenförmigen Bauteils mit weniger als einem Millimeter Durchmesser, wie es für Kameras benötigt wird. Mitte des Jahres soll der Prototyp der Maschine fertig sein. Ein spanisches Partnerunternehmen des EU-Projektes plant bereits, sie in Serie herzustellen. (…)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I