Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.04.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Kulturstadt lahmgelegt

Bild vergrößern
Bild verkleinern
Breite: Unsinnige Einschränkungen an stillen Feiertagen

Die Osterfeiertage stehen vor der Tür. Somit gelten erneut die widersprüchlichen Regelungen des Feiertagsgesetzes, die das öffentliche Leben einschränken. Auch in diesem Jahr weist die Kölner Stadtverwaltung mit einer Pressemitteilung auf die besonderen Regelungen des Feiertagsgesetztes für die bevorstehenden stillen Feiertage Gründonnerstag (5. April), Karfreitag (6. April) und Karsamstag (7. April) in Nordrhein-Westfalen hin.

Mit der für Karfreitag geplanten Aufführung des szenischen Gedichtbands „wualitzaaa“ nach Ernst Jandl vom a.tonal.theater in der Studiobühne, die wegen des Feiertagsgesetzes abgesagt werden musste, haben die Regelungen ein weiteres prominentes Opfer gefunden. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsgeschäftsführer, Ulrich Breite:

„Feiertag ist nicht gleich Feiertag. Dafür sorgt ein Gesetz, das penibel regelt, was der Mensch an diesen Tagen machen darf und was nicht. Besonders hart sind die Regeln für die sogenannten Stillen Feiertagen, die auch die Karwoche betreffen. Das Gesetz ist in sich widersprüchlich und viele dort erlassene Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind einfach unsinnig.

Warum müssen z.B. an den sogenannten „Stillen Feiertagen“ Bowlingbahnen und Squash-Center geschlossen bleiben, während Fitnesscenter und Saunen öffnen dürfen? Warum ist Fußball auf dem Bolzplatz verboten, während der Zoo die Tore öffnet? Warum ist der Opernbesuch an den Tagen stark eingeschränkt und Musicaldarbietungen gar ganz verboten? Warum sind Filmvorführungen im Kino im Gegensatz zum Fernsehen am Karfreitag nicht erlaubt?

Der Kölner FDP fehlt jegliches Verständnis dafür, jemanden mit einem Bußgeld zu belegen, der in Köln eine Aufführung wie die jetzt abgesagte in der Studiobühne anbietet. Das legt uns als Kulturstadt lahm. Daher gehört das Feiertagsgesetz aus unserer Sicht abgeschafft.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zu den Themen Liberalisierung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr