Köln kann mehr
alle Meldungen »

23.03.2007

Innovationsministerium NRW

Meldung

Pinkwart gratuliert: Qualitätsausweis für Medizinforschung in NRW

Dr. Mildred Scheel, Gründerin der Deutschen Krebshilfe
Dr. Mildred Scheel, Gründerin der Deutschen Krebshilfe
Dr. Mildred Scheel, Gründerin der Deutschen Krebshilfe
Bild verkleinern
Dr. Mildred Scheel, Gründerin der Deutschen Krebshilfe
Deutsche Krebshilfe zeichnet gemeinsames Krebszentrum der Universitäten Köln und Bonn aus

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Als „Qualitätsausweis für exzellente Medizinforschung und hervorragende Patientenversorgung“ bezeichnete NRW-Innovationsminister Pinkwart die hohe Auszeichnung, die das Köln-Bonner Krebszentrum durch die Deutsche Krebshilfe erfahren hat. Wie heute in Berlin bekannt wurde, wird das „Centrum für Integrierte Onkologie Köln-Bonn“ als eines von vier Spitzenzentren der Deutschen Krebshilfe mit drei Millionen Euro gefördert.

Das Krebszentrum mit seinen beiden Promotoren Professor Michael Hallek und Professor Ingo Schmidt-Wolf überzeugte die Jury in dem bundesweiten Wettbewerb der Deutschen Krebshilfe mit seiner engen Verzahnung von Forschung und Kliniken und einer konsequenten Zusammenarbeit der Krebsexperten in der Region.

Mit der Auszeichnung und dem Preisgeld bietet sich die Chance, das Profil als Exzellenzzentrum patientennaher Forschung zu schärfen und international noch sichtbarer zu machen. „Hier bündeln zwei starke Partner ihre Kompetenzen. Das Ergebnis ist eine hochrangige medizinische Forschung, die schnell bei den Patienten ankommt“, sagte Pinkwart bei seiner Gratulation.

400.000 Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Krebs. Entscheidend für den Behandlungserfolg ist neben dem frühzeitigen Erkennen der Erkrankung die enge Zusammenarbeit von Spezialisten verschiedener Fachrichtungen von Beginn an.

Der Förderpreis der Deutschen Krebsstiftung und das damit verbundene Renommee ist zusätzlicher Rückenwind für die Kooperation und die Profilierung der beiden Standorte im Bereich der Medizinforschung. Exzellente medizinische Forschung auf einem international konkurrenzfähigen Niveau haben sich beide Hochschulen bei den Anfang des Jahres mit dem Ministerium verabredeten Ziel- und Leistungsvereinbarungen vorgenommen.

Die weitere Stärkung der Medizinforschung in Nordrhein-Westfalen ist zugleich wesentlicher Bestandteil der erst in der vergangenen Woche von Innovationsminister Pinkwart vorgestellten Pläne der Landesregierung für ein neues Hochschulmedizingesetz.

Das geplante Gesetz soll ähnlich wie das Hochschulfreiheitsgesetz für die Universitäten und Fachhochschulen zukünftig der Hochschulmedizin neue Gestaltungsmöglichkeiten und damit eine stärkere Forschungsorientierung, eine klare Profilbildung und eine unternehmerische Führung ermöglichen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr