Köln kann mehr
alle Meldungen »

23.03.2007

Innovationsministerium NRW

Meldung

Pinkwart gratuliert: Qualitätsausweis für Medizinforschung in NRW

Dr. Mildred Scheel, Gründerin der Deutschen Krebshilfe
Dr. Mildred Scheel, Gründerin der Deutschen Krebshilfe
Dr. Mildred Scheel, Gründerin der Deutschen Krebshilfe
Bild verkleinern
Dr. Mildred Scheel, Gründerin der Deutschen Krebshilfe
Deutsche Krebshilfe zeichnet gemeinsames Krebszentrum der Universitäten Köln und Bonn aus

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Als „Qualitätsausweis für exzellente Medizinforschung und hervorragende Patientenversorgung“ bezeichnete NRW-Innovationsminister Pinkwart die hohe Auszeichnung, die das Köln-Bonner Krebszentrum durch die Deutsche Krebshilfe erfahren hat. Wie heute in Berlin bekannt wurde, wird das „Centrum für Integrierte Onkologie Köln-Bonn“ als eines von vier Spitzenzentren der Deutschen Krebshilfe mit drei Millionen Euro gefördert.

Das Krebszentrum mit seinen beiden Promotoren Professor Michael Hallek und Professor Ingo Schmidt-Wolf überzeugte die Jury in dem bundesweiten Wettbewerb der Deutschen Krebshilfe mit seiner engen Verzahnung von Forschung und Kliniken und einer konsequenten Zusammenarbeit der Krebsexperten in der Region.

Mit der Auszeichnung und dem Preisgeld bietet sich die Chance, das Profil als Exzellenzzentrum patientennaher Forschung zu schärfen und international noch sichtbarer zu machen. „Hier bündeln zwei starke Partner ihre Kompetenzen. Das Ergebnis ist eine hochrangige medizinische Forschung, die schnell bei den Patienten ankommt“, sagte Pinkwart bei seiner Gratulation.

400.000 Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Krebs. Entscheidend für den Behandlungserfolg ist neben dem frühzeitigen Erkennen der Erkrankung die enge Zusammenarbeit von Spezialisten verschiedener Fachrichtungen von Beginn an.

Der Förderpreis der Deutschen Krebsstiftung und das damit verbundene Renommee ist zusätzlicher Rückenwind für die Kooperation und die Profilierung der beiden Standorte im Bereich der Medizinforschung. Exzellente medizinische Forschung auf einem international konkurrenzfähigen Niveau haben sich beide Hochschulen bei den Anfang des Jahres mit dem Ministerium verabredeten Ziel- und Leistungsvereinbarungen vorgenommen.

Die weitere Stärkung der Medizinforschung in Nordrhein-Westfalen ist zugleich wesentlicher Bestandteil der erst in der vergangenen Woche von Innovationsminister Pinkwart vorgestellten Pläne der Landesregierung für ein neues Hochschulmedizingesetz.

Das geplante Gesetz soll ähnlich wie das Hochschulfreiheitsgesetz für die Universitäten und Fachhochschulen zukünftig der Hochschulmedizin neue Gestaltungsmöglichkeiten und damit eine stärkere Forschungsorientierung, eine klare Profilbildung und eine unternehmerische Führung ermöglichen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I