Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.03.2007

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Vorstand so jung wie nie

Einige Mitglieder des neuen Kreisvorstandes: Marco Mendorf, Annette Wittmütz, Alexander Vogel, Reinhard Houben, Stefanie Ruffen und Niklas Pieper
Bild vergrößern
Einige Mitglieder des neuen Kreisvorstandes: Marco Mendorf, Annette Wittmütz, Alexander Vogel, Reinhard Houben, Stefanie Ruffen und Niklas Pieper
Einige Mitglieder des neuen Kreisvorstandes: Marco Mendorf, Annette Wittmütz, Alexander Vogel, Reinhard Houben, Stefanie Ruffen und Niklas Pieper
Bild verkleinern
Einige Mitglieder des neuen Kreisvorstandes: Marco Mendorf, Annette Wittmütz, Alexander Vogel, Reinhard Houben, Stefanie Ruffen und Niklas Pieper
Houben als Kreisvorsitzender mit 95% wiedergewählt

Auf ihrem Kreisparteitag am Samstag im Braunsfelder Technologiezentrum strotzte die Kölner FDP nur so vor Selbstbewusstsein und Energie. Vor mehr als 100 stimmberechtigten Parteimitgliedern erklärte der Vorsitzende Reinhard Houben, „dass das klare inhaltliche Profil und die Standhaftigkeit der FDP die Bürgerinnen und Bürger überzeugt.“ Gerade in den wahlfreien Jahren sei es wichtig, sein programmatisches Profil zu schärfen. In Köln hätte die FDP ihren Weg zwischen dem rot-grünen Kernbündnis und CDU mit Bravour gemeistert. Die Liberalen stellen ihre inhaltlichen Positionen in den Vordergrund. Dies sei eine gute Richtschnur für die weitere Oppositionsarbeit, die vor dem Hintergrund einer linken Mehrheit im Kölner Rat wichtiger sei denn je.

Zunächst mussten die Liberalen an die Stimmzettel, denn es stand die Wahl des Kreisvorstandes an. Mit 95 Prozent der Stimmen wurde Houben (46) in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Als Nachfolgerin für die scheidende Stellvertreterin Yvonne Gebauer, die nicht mehr kandidierte, wurde Stefanie Ruffen (36) gewählt. Weiterhin wurden der Stellvertreter Marco Mendorf (31), der Schatzmeister Niklas Pieper (36) und Schriftführer Volker Görzel (36) ohne Gegenkandidaten wiedergewählt. Unterstützt werden sie durch die Beisitzer Dr. Annette Wittmütz (34), Markus Pillok (42), Thorsten Palicki (32), Alexander Vogel (23), Dr. Matthias Schulenberg (43) sowie dem Pressesprecher Anselm Riddermann (31). Das Durchschnittsalter ist mit nur 35,5 Jahren so jung wie nie zuvor.

In der Aussprache kritisierten die Liberalen die politischen Zustände in Köln und Berlin. FDP-Ratsfraktionschef Ralph Sterck machte an aktuellen Themen der letzten Woche das positive Wirken der Liberalen im Rat deutlich: „Wir haben den Stadtdirektor in der Bleiberechtsfrage auf den Kurs des Innenministererlasses zurückgeführt, kämpfen gegen eine Verstaatlichung der Weihnachtsmärkte und ein selbstgemachtes Verkehrschaos auf den Ringen.“ Der Kölner Bundestagsabgeordnete Dr. Werner Hoyer kritisierte die Zustände in Berlin, die nun erstmals zu Pressespekulationen über ein vorzeitiges Ende der Großen Koalition geführt hätten. NRW-EU-Botschafter Hans Stein nannte die neuen Förderrichtlinien für EU-Gelder eine große Chance für Köln.

Außerdem wählten die Liberalen die Mitglieder für ihren „kleinen Parteitag“, den Kreishauptausschuss, und nominierten die Delegierten zum Bundesparteitag. Daneben standen zahlreiche inhaltliche Anträge zur Diskussion. So wurden Beschlüsse zum Kartellrecht in der Medienwirtschaft, zur Verlängerung der A4 zwischen Olpe und dem Hattenbacher Dreieck, zur Einführung elektronischer Fußfesseln, zum Rauchverbot in Gaststätten, zur Verwaltungsstrukturreform, zum Landesverfassungsschutzgesetz und zur neuen Gemeindeordnung gefasst. Die drei restlichen Anträge zum Fond Deutsche Einheit, zu gesunder Ernährung und zur Änderung des Bestattungsgesetzes wurden in die nächste Sitzung des Kreishauptausschusses verwiesen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr