Köln kann mehr
alle Meldungen »

01.02.2007

Innovationsministerium NRW

Meldung

Startschuss für Junges Kolleg: 13 Nachwuchsforscher ausgewählt

Universität zu Köln
Universität zu Köln
Universität zu Köln
Bild verkleinern
Universität zu Köln
Feierlicher Auftakt in der NRW-Akademie der Wissenschaften

Am heutigen Mittwoch startet an der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften das Junge Kolleg mit 13 jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Mit dem Jungen Kolleg sollen zukünftig die besten Nachwuchsforscher der nordrhein-westfälischen Hochschulen finanziell, fachlich und ideell unterstützt werden. Im Rahmen eines festlichen Auftakts in Düsseldorf werden die Kollegiaten heute Abend in die Akademie aufgenommen.

Das fachliche Spektrum, das die Mitglieder des Jungen Kolleg vertreten, reicht von Theologie, Slavistik und Rechtswissenschaft über Physik, Biologie und Medizin bis zu Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften. Fast alle der ausgewählten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verfolgten schon während ihres Studiums einen interdisziplinären Ansatz, der auch in ihrer aktuellen Forschung seinen Ausdruck findet. Je drei Kollegiaten kommen von den Universitäten Bochum und Münster, je zwei aus Aachen, Bonn und Köln, und ein Kollegiat kommt aus Duisburg-Essen. Für ihre Forschung erhalten sie vier Jahre lang ein Stipendium in Höhe von 10.000 Euro pro Jahr und Betreuung durch die Akademie.

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart wünschte den Nachwuchsforschern viel Erfolg bei ihrer weiteren wissenschaftlichen Arbeit. „Die Aufnahme ins Kolleg ist eine hohe Anerkennung und zugleich eine große Chance, sich im Dialog über Fächergrenzen hinweg weiterzuentwickeln“, sagte Pinkwart. Aus den Biografien der Kollegiaten werde deutlich, dass wissenschaftliche Karriere, Spitzenforschung und Familiengründung in jungen Jahren keinen Widerspruch bedeuten, denn viele Mitglieder leben bereits in einer jungen Familie und haben Kinder.

„Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften gründet das Junge Kolleg, um innovativen Nachwuchs voranzubringen. Wir freuen uns auf die wissenschaftliche Arbeit mit den exzellenten jungen Leuten und sind überzeugt, dass das Kolleg auf die Forschungslandschaft Nordrhein-Westfalens ausstrahlen wird“, meinte der Präsident der Akademie, Prof. Manfred J.M. Neumann. Er dankte der Stiftung Mercator für ihre großzügige finanzielle Unterstützung, die dieses neue Akademieprojekt mit einer Fördersumme von insgesamt 2,93 Millionen Euro finanziell ermöglicht. Rüdiger Frohn, Vorsitzender des Beirats der Stiftung Mercator, sagte: „Wir helfen gerne mit, dem exzellenten Nachwuchs in Nordrhein-Westfalen gute Bedingungen zu geben“.

Das Junge Kolleg wird nach drei Jahren auf 30 Mitglieder angewachsen sein. Voraussichtlich im Herbst 2007 erfolgt die zweite Ausschreibung. Die wissenschaftlichen Arbeiten des ersten Jahrgangs werden der Öffentlichkeit im September im Rahmen eines Forschungstags vorgestellt werden.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I