Köln kann mehr
alle Meldungen »

23.01.2007

Innovationsministerium NRW

Meldung

Experten beraten über engere Zusammenarbeit in Autozulieferindustrie

Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Bild verkleinern
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Konferenz des Netzwerks europäischer Automobilregionen vom 24. bis 26. Januar in Köln

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Auf Einladung des Innovationsministeriums kommen vom 24. bis 26. Januar 25 Experten europäischer Regionen zu einer Konferenz über die Autozulieferindustrie nach Köln. Das Treffen findet im Rahmen eines von der Europäischen Union geförderten Netzwerks, des „Network of European Automotive Competence“ (NEAC), statt. Daran sind neben Nordrhein-Westfalen weitere neun EU-Regionen sowie die Region Samara/Russland beteiligt.

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart sagte: „NRW ist eine Automobilregion mit starken mittelständischen Zulieferern. Die Erkenntnisse aus dem europäischen Netzwerk wollen wir dafür nutzen, Forschung und Entwicklung im Automobilbereich künftig gezielter unterstützen.“ Durch das Netzwerk NEAC werden die Strukturen der Zuliefererbranche, die Wettbewerbsstärke der Unternehmen und die Zukunftsaussichten der einzelnen Regionen analysiert und Verbesserungsvorschläge gemacht bzw. Kooperationen vereinbart. So widmet sich einer der Workshops der Konferenz der Zusammenarbeit im Bereich neuer Kraftstoffe wie Ethanol, Biodiesel oder Wasserstoff.

Am 24. Januar diskutieren die Konferenzgäste gemeinsam mit rund 800 Teilnehmern des Symposiums des „Center Automotive Research“ (CAR) der Fachhochschule Gelsenkirchen über „Flexibilität und Innovation in der Automobilindustrie“. Das CAR-Symposium ist in der Automobilbranche als wichtiges Treffen zu Jahresbeginn bekannt.

Ziel von NEAC ist ein verbesserter Erfahrungsaustausch zwischen den europäischen Automobilregionen. Vertreten sind besonders Regionen, die wie NRW durch eine starke mittelständische Zuliefererindustrie geprägt sind, von klassischen Autoregionen wie Sachsen oder den britischen Midlands bis zu Aufsteigern wie Slowenien oder die Region um das spanische Valencia. Bei aller Konkurrenz untereinander haben sie auch gemeinsame Interessen: Der hohe Kostendruck auf die Zulieferer, die Tendenz zur Verlagerung von Produktionsstätten in Niedriglohnländer und das Drängen neuer Hersteller, zum Beispiel aus Asien, auf den europäischen Markt bringt die Regionen dazu, ihre Stärken zu bündeln.

Die Automobilbranche hat für Deutschland und für NRW eine Leitfunktion. Zwischen 100.000 und 200.000 Arbeitsplätze hängen in NRW von ihr ab, und sie trägt einen großen Teil zu den Zukunftsinvestitionen der Industrie in Forschung und Entwicklung bei.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I