Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.12.2006

FDP-Kreisverband Köln und FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Großer Bahnhof für Walter Scheel

Walter Scheel und Egon Bahr
Walter Scheel und Egon Bahr
Walter Scheel und Egon Bahr
Bild verkleinern
Walter Scheel und Egon Bahr
Der liberale Jahresrückblick
Oktober bis Dezember 2006


Feierstunde im Wallraf-Richartz-Museum
In einer Feierstunde im Kölner Wallraf-Richartz-Museum ehrt die FDP im Oktober ihren Ehrenvorsitzenden und ehemaligen Bundespräsidenten Walter Scheel anlässlich seiner 60-jährigen Parteimitgliedschaft. Vor 300 Gästen zeichnen der FDP-Bundesvorsitzende Guido Westerwelle und FDP-Landeschef Andreas Pinkwart sowie der NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) und der damalige Bundesminister Egon Bahr (SPD) das politische Leben von Walter Scheel nach.
Unter die Gäste reihen sich auch die beiden anderen Ehrenvorsitzenden der FDP, Hans-Dietrich Genscher und Otto Graf Lambsdorff, sowie der frühere FDP-Bundesvorsitzende und Außenminister Klaus Kinkel. Der Kölner FDP-Chef Reinhard Houben verleiht Scheel die Ehrenmitgliedschaft der Kölner Liberalen. Zuvor gab es einen Empfang durch Oberbürgermeister Fritz Schramma in Senatssaal des Historischen Rathauses. Dort hat Scheel die Gelegenheit, sich ins Gästebuch der Stadt Köln einzutragen.


Egon Bahr, Guido Westerwelle, Walter und Barbara Scheel und Jürgen Rüttgers im Stiftersaal des Wallraf-Richartz-Museums

Wolf wirbt für Freiheit und Sicherheit
Anderthalb Stunden nimmt sich NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL, im November für die Kölner Liberalen Zeit, um auf deren Kreisparteitag im Senatshotel über das Thema „Freiheit und Sicherheit für Das neue NRW“ zu sprechen. Er hebt hervor, dass in seinem Ministerium die Aktivitäten zum Bürokratieabbau gebündelt seien. So habe die neue Landesregierung allein 91 Verwaltungseinheiten abgebaut, um so Synergien zu schöpfen. Davon habe auch Köln mit der Bündelung der Oberfinanzdirektion Rheinland und der Polizeipräsidien Köln und Leverkusen am hiesigen Standort profitiert.

Frauenkongress in Köln
Die Friedrich-Naumann-Stiftung lädt für Ende November zusammen mit den Liberalen Frauen NRW zu einem Tageskongress zum Thema „Karrierestrategien in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik“ in den Technologiepark Köln ein. Die Veranstaltung stößt auf ein so großes Echo, dass schon eine Woche vorher alle Teilnehmerplätze ausgebucht waren. NRW-Innovationsminister Pinkwart eröffnet die Konferenz. Nach Vorträgen und Diskussionsrunden sammeln die Teilnehmerinnen in verschiedenen Workshops Anregungen für die eigene Berufsplanung.

Hier konnten die Liberalen politisch punkten: es wird erfolgreich auf die schlechten hygienischen Zustände im Georg-Büchner-Gymnasium hingewiesen, die Verkehrssituation rund um den Dom wird entschärft, der Junkie-Bund wird aus dem Wohngebiet Humboldt-Gremberg weg verlagert, es wird ein Unterausschuss Opernquartier eingerichtet, der Wiederaufbau des Floradaches wird geprüft und beim Bleiberecht für illegal eingereiste Personen werden entscheidende liberale Forderungen druchgesetzt.


Dietmar Brockes, Michael Maletz, Christian Lindner, Sylvia Laufenberg und Kai Salmon auf der Schildergasse

Was sonst noch geschah: Die JuLis kleben einen Zebrastreifen auf den Heumarkt, die Liberalen feiern Ladenschlusssilvester auf der Schildergasse, Wolfgang Gerhardt ist Gast beim traditionellen Gänseessen im Ortsverband West und Partei und Fraktion feiern Weihnachten im Zoo.


Hier geht es zu weiteren Jahresrückblicken:
2001: Bietmann und Moritz eines Besseren belehrt
2002: Liberale Handschrift wird deutlich
2003: Trotz Opposition Erfolge für Liberale
2004: Das Super-Wahljahr
2005: Bundesparteitag in Köln ebnet Weg für Das neue NRW

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I