Köln kann mehr
alle Meldungen »

26.09.2006

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Mendorf: Junkie-Bund in Humboldt-Gremberg schließen

Drogenkonsumraum am Hauptbahnhof
Drogenkonsumraum am Hauptbahnhof
Drogenkonsumraum am Hauptbahnhof
Bild verkleinern
Drogenkonsumraum am Hauptbahnhof
Maßnahmenbündel für Sicherheit und Sauberkeit gefordert

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln setzt das Thema Drogenkriminalität jetzt auf die Tagesordnung zweier Ratsausschüsse. Im Gesundheitsausschuss und im Ausschuss für Allgemeine Verwaltung und Recht wird ein Antrag der FDP beraten, der unter anderem die Schließung des Junkie-Bundes auf der Taunussraße in Humboldt-Gremberg vorsieht.

„Seit Jahren werden die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger im Kölner Stadtteil Humboldt-Gremberg nicht ernst genommen, die sich von der zunehmenden Drogenkriminalität bedroht fühlen. Die Kölner Stadtverwaltung und Polizei müssen jetzt endlich aktiv werden“, so Marco Mendorf, Mitglied des Rates der Stadt Köln.

Nach Ansicht der FDP müsse kurzfristig ein Maßnahmenbündel gegen Kriminalität, gegen die offene Drogenszene und für Sauberkeit im Stadtteil entwickelt und umgesetzt werden. „Ich begrüße die Ankündigung des Oberbürgermeisters, sich jetzt persönlich um das Thema kümmern zu wollen. Denn bisher hat die Stadtverwaltung die Lage vor Ort vollkommen unterschätzt“, so Mendorf.

Die Schließung der Drogenhilfeeinrichtung des Junkie-Bundes ist nach Meinung der FDP nur ein Schritt von vielen hin zur Entspannung in Humboldt-Gremberg – und dennoch ein wichtiger. Mendorf: „Eine niedrigschwellige Drogeneinrichtung in einem Stadtteil, der so viele soziale Spannungen aufweist, ist eine zusätzliche Belastung. Im rechtsrheinischen Köln muss an einer anderen Stelle ein Drogenkonsumraum eingerichtet werden, in dem Drogenabhängigen geholfen werden kann.“

In dem Antrag der FDP werden Maßnahmen vorgeschlagen, mit denen die Sicherheitslage in Humboldt-Gremberg kurzfristig verbessert werden soll. Vorgeschlagen wird eine erhöhte Präsenz der Polizei und des Ordnungsamtes sowie eine bessere Betreuung der Schulen und Kindergärten durch das Gesundheits- und Jugendamt.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema "Mehr Sicherheit".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I