Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.08.2006

Innovationsministerium NRW

Meldung

Jeder 2. Ausbildungsplatz des Landes stammt von Hochschulen

Bild verkleinern
Von A wie Arzthelfer/in bis Z wie Zerspanungsmechaniker/in

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:

Die NRW-Hochschulen stellen in diesem Jahr 2225 Ausbildungsplätze. „Damit wird jeder zweite Ausbildungsplatz in den Einrichtungen des Landes von einer Hochschule angeboten“, sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart jetzt in Düsseldorf. Zum 1. August 2006 sind rund 97 Prozent der Stellen besetzt sein. Zurzeit sind noch insgesamt 70 Ausbildungsplätzen unbesetzt, im Wesentlichen an der Universität zu Köln, der FernUniversität in Hagen und den Fachhochschulen Südwestfalen und Düsseldorf.

Pinkwart betonte, dass die Hochschulen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung für die Ausbildung junger Menschen auch auf dem Gebiet der nichtakademischen Berufsausbildung in besonderer Weise nachkommen. Hochschulen verfügen über modernste Einrichtungen unter anderem in den Bereichen Medizin, Computer, Werkstoffe und Bürokommunikation und sind somit attraktive Ausbilder. Das Spektrum der rund 70 Ausbildungsberufe ist sehr breit gefächert und umfasst kaufmännische und künstlerische ebenso wie technische und handwerkliche Berufe.

Von A wie Arzthelfer/in bis Z wie Zerspanungsmechaniker/in bietet das Innovationsministerium auf seiner Homepage im Internet eine Übersicht über alle Ausbildungsberufe an. Die Hochschulen haben einen eigenen Ausbildungsbedarf, der bei etwa fünf Prozent der vorhandenen Ausbildungsstellen liegt. Die meisten Auszubildenden wechseln nachher in Tätigkeiten außerhalb der Hochschulen. „Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist immer noch die beste Voraussetzung für den Einstieg in das Berufsleben“, sagte Pinkwart.

In Relation zu den übrigen Stellen des nichtwissenschaftlichen Personals bietet die RWTH Aachen mit Abstand die meisten Ausbildungsplätze an. Mit fast 30 Prozent Ausbildungsquote liegt die RWTH vor den Universitäten Paderborn und Dortmund mit fast 10 Prozent. Bei den Fachhochschulen liegt die FH Lippe und Höxter mit über 26 Prozent vor der FH Aachen (ca. 23 Prozent) und der FH Münster (19 Prozent). In absoluten Zahlen ist die RWTH Aachen mit 717 Stellen der größte Ausbilder, gefolgt von den Universitäten Bochum (173) und Münster (144).

Die 33 staatlichen NRW-Hochschulen kommen auf eine Ausbildungsquote von 10,7 Prozent – deutlich höher als die Quote in den Betrieben oder im öffentlichen Sektor. „Das ist vorbildlich, und für diesen Einsatz danke ich den Hochschulen ausdrücklich“, sagte Pinkwart.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I