Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.06.2006

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP setzt Vertrauensschutz durch

Die gemeinsame Pressekonferenz fand in den Räumen der FDP-Fraktion im Spanischen Bau statt
Bild vergrößern
Die gemeinsame Pressekonferenz fand in den Räumen der FDP-Fraktion im Spanischen Bau statt
Die gemeinsame Pressekonferenz fand in den Räumen der FDP-Fraktion im Spanischen Bau statt
Bild verkleinern
Die gemeinsame Pressekonferenz fand in den Räumen der FDP-Fraktion im Spanischen Bau statt
Kompromiss bei Elternbeiträgen

Vor der heutigen Ratssitzung haben sich die Fraktionen von SPD, Grünen und FDP auf einen Kompromiss zur Neuregelung der Elternbeiträge für Kindertagesstätten und offene Ganztagsgrundschulen geeinigt. Erst am vergangenen Freitag hatte die FDP-Fraktion einen Vorschlag (FDP-Modell) in die Diskussion eingebracht. Dieses FDP-Modell wurde jetzt Grundlage des interfraktionellen Kompromisses.

„Für die FDP war wichtig, den Eltern Vertrauensschutz zu gewähren. Wir wollten eine massive Erhöhung der Beiträge verhindern und haben deshalb ein realistisches Modell vorgeschlagen“, sagte Marco Mendorf, jugendpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, heute in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Vertretern von SPD und Grüne. Die FDP hatte die demokratischen Fraktionen im Rat aufgerufen, sich dem FDP-Modell anzunähern – davon habe nur die CDU bis heute keinen Gebrauch gemacht.

Das Kompromissmodell siehe vor, am bisherigen Systems der sozial gestaffelten Beiträge nach sechs Einkommensstufen festzuhalten. Entscheidende Forderung der Liberalen war eine Beitrags-Freistellung für alle Geschwisterkinder auch in der offenen Ganztagsgrundschule. Vereinbart wurde eine moderate Anpassung der Beiträge um durchschnittlich 6,1%. „Damit kann jeder leben. Entscheidend ist: Die Eltern können sich auf ein einfaches, niedriges und gerechtes Beitragssystem verlassen“, so Mendorf.

Die drei Ratsfraktionen werden dieses Modell als Antrag in die heutige Ratssitzung einbringen. Für das Jahr 2007 werden Mehreinnahmen in Höhe von 2,1 Mio. EUR im Bereich Kindergärten eingeplant. Die Mehreinnahmen aus dem Bereich der OGTS sollen ausschließlich zur Verbesserung der derzeitigen Betreuungsqualität eingesetzt werden.

Das Land Nordrhein-Westfalen hatte angekündigt, im Jahr 2008 das Gesetz für Kindertagesstätten zu ändern und damit auch das Finanzierungssystem. Deshalb sieht der gemeinsame Ratsantrag vor, eine Anpassung der Beiträge ab 2007 frühzeitig zu planen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Bildungspolitik.

Im Anschluss finden Sie den gemeinsamen Antrag als Downloaddatei.

Datei: elternbeitraege.pdf
vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I