Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.06.2006

FDP-Ortsverband Süd/Rodenkirchen

Meldung

Spargel und Politik in der "Quetsch"

Gerhard Papke, MdL
Gerhard Papke, MdL
Gerhard Papke, MdL
Bild verkleinern
Gerhard Papke, MdL
Essen der FDP-Süd/Rodenkirchen mit Gerhard Papke

Bereits die launige Begrüßung durch den Vorsitzenden des FDP-Ortsverbandes Süd/Rodenkirchen, Dietmar Repgen, versprach eine schöne Veranstaltung. Die Ankündigung des Ehrengastes wurde denn auch zu einem kleineren rhetorischen Spielball. Kündigte Repgen doch eine Rede des Vorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion NRW, Dr. Gerhard Papke, MdL, an. Dieser wiederum konterte mit der Anmerkung, es sei gefährlich, bei einem Berufspolitiker eine „Rede“ anzukündigen. Dies wäre der Garant für einen äußerst langwierigen Redeschwall, der angesichts des ja noch geplanten Spargelessens wohl auf geteiltes Echo stoßen würde.

Unter dem Motto „Neue Chancen für NRW“ hielt Papke dann eine "Ansprache" an die Gäste des traditionellen Spargelessens des Ortsverbandes im Restaurant "Quetsch" auf der Rodenkirchener Hauptstraße. „Wir sind in Düsseldorf tüchtig bei der Arbeit, unseren Wählerauftrag zu erfüllen, Das neue NRW zu einem Land der neuen Chancen zu machen. Die Bürgerinnen und Bürger haben uns beauftragt, vieles neu aufzubauen. Wir sind gewählt worden, um das Land zu modernisieren, nicht um die Dinge so zu belassen, wie sie sind.“

Neben einem Rückblick auf die bereits abgeschlossenen Verbesserungen, wie beispielsweise des neuen Hochschulfinanzierungsgesetzes oder die Verlängerung der Biergartenöffnungszeiten, gab er den rund 30 Anwesenden auch einen Ausblick auf die künftig anstehenden oder bereits in Arbeit befindlichen Großprojekte der Landespolitik.

Allem voran stehe die Konsolidierung des Landeshaushaltes – das kürzlich beschlossene Haushaltspaket sei hier ein hervorragender Anfang – und die verstärkte Investition in die Bildung unserer Kinder, denen in Kürze ein neues Schulgesetz neue Bildungschancen eröffnen solle. Dass die Anwesenden viel neues und interessantes erfuhren, verrieten die anschließenden Diskussionen und angeregten Unterhaltungen deutlich.

Nicht zu vergessen sei an dieser Stelle auch das Hauptziel des Abends: Das Brauhaus „Quetsch“ versorgte die Gäste mit Unmengen von Schinken, diversen Soßen und frischem Spargel, der – dank bester Qualität – auch beim zweiten Nachschlag noch freudige Abnehmer fand.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I