Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.04.2006

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Bundesregierung treibt undurchsichtiges Spiel

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Hoyer übt Kritik in Sachen Kongo-Einsatz

Zu dem Bericht der Zeitung "Die Welt" über einen möglichen Kongo-Einsatz der Bundeswehr erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Werner Hoyer:

Die stümperhafte Vorbereitung eines Einsatzes der Bundeswehr im Kongo nimmt ihren weiteren Verlauf. Offensichtlich bereitet die Bundesregierung einen völlig anderen Einsatz vor, als bisher gegenüber dem Bundestag dargestellt. Ein Einsatz in solch quantitativ, qualitativ und zeitlich veränderter Dimension wäre etwas vollkommen anderes, als die Bundesregierung bislang gegenüber dem Bundestag angekündigt hat.

In der einzig bisher erfolgten Unterrichtung des federführenden Auswärtigen Ausschusses hatten beide zuständigen Fachminister deutlich gemacht, dass eine klare räumliche und zeitliche Begrenzung des Einsatzes deutscher Soldaten vorgesehen sei. Hiermit stehen Frank-Walter Steinmeier und Franz Josef Jung gegenüber den Parlamentariern im Wort.

Die Bundesregierung hat in Sachen Kongo-Einsatz von Beginn an ein undurchsichtiges Spiel getrieben. Das hat bei allen Fraktionen ohnehin schon zu einer Menge Unmut geführt. Wenn sich jetzt die Nachrichten über einen Einsatz von ganz anderer Dimension bestätigen sollten, dann wird auch in den Reihen der Koalition die Unterstützung für eine solches Mandat sehr bescheiden ausfallen.

Bei der FDP nimmt die Skepsis eher zu, als dass die Bundesregierung die bisher vorgetragenen Bedenken hätte ausräumen können.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I