Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.04.2006

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP lädt zu Liberalen Kulturabenden ein

Die Kölner Oper am Offenbachplatz
Die Kölner Oper am Offenbachplatz
Die Kölner Oper am Offenbachplatz
Bild verkleinern
Die Kölner Oper am Offenbachplatz
Neue Veranstaltungsreihe startet am 27. April und informiert über Kulturgeschehen in Köln

Im Rahmen des Fraktionsarbeitskreises Kultur und Medien rufen die FDP im Rat der Stadt Köln eine neue Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Liberale Kulturabende“ ins Leben, um sich das aktuelle Kulturgeschehen in Köln gemeinsam anzuschauen.

„Wir wollen nicht nur theoretisch über die Kölner Kultur reden, sondern uns vor Ort ein Bild machen und den ein oder anderen Blick hinter die Kulissen wagen“, erläutert Fraktionsvize und Arbeitskreisleiter Dietmar Repgen.

Auftakt bildet die letzte Vorstellung der Inszenierung von "Salome" von Richard Strauss nach Oscar Wildes gleichnamiger Dichtung am Donnerstag, den 27. April 2006 in der Kölner Oper (Treffpunkt 18.45 Uhr im Foyer).

Es wird nicht nur die liberale Gesellschaft bei diesem Kulturgenuss geboten, sondern nach der Vorstellung besteht die Möglichkeit für ein halbstündiges offenes Gespräch mit der Hauptdarstellerin Camilla Nylund.

Doch damit nicht genug: Die Eintrittskarten gibt es zu einem Vorzugspreis von 27,50 € inkl. Vorverkaufsgebühr. Da nur ein begrenztes Kontingent an Karten vorhanden ist, ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 24. April 2006 erforderlich.

Anmeldung sind per e-Mail an nils.diebold@stadt-koeln.de oder telefonisch unter Fon 0221. 221-23830 an die FDP-Fraktionsgeschäftsstelle zu richten.

Und hier schon mal ein weiterer Termin zum Vormerken: Freitag, 18. August 2006, Guggenheim Museum Bonn (Besuch mit der Bonner FDP). Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen schönen Liberalen Kulturabend.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I