Köln kann mehr
alle Meldungen »

06.04.2006

ALDE-Fraktion im Europäischen Parlament

Meldung

Einigung im EU-Finanzstreit bringt Europa nicht weiter

Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Das Europäische Parlament und die Regierungen der Mitgliedsländer haben am späten Dienstagabend eine vorläufige Einigung über den EU-Etat der Jahre 2007 bis 2013 erzielt. Der Finanzrahmen soll von 862 Milliarden Euro auf rund 866 Milliarden Euro aufgestockt werden. Zusätzlich sollen weitere zwei Milliarden Euro außerhalb des Budgets bereitgestellt werden. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE) und Vorsitzende der FDP im Europaparlament, Dr. Silvana Koch-Mehrin, erklärt:

"Der ausgehandelte Kompromiss zwischen dem Europäischen Parlament und den Regierungen der Mitgliedsstaaten über die Finanzielle Vorausschau 2007-2013 bleibt hinter den Ansprüchen, die an die EU gestellt werden, weit zurück: Statt die vorhandenen Mittel effektiv und sinnvoll umzuschichten, wurde das Budget um vier Milliarden Euro aufgestockt.

Die Sonderregelungen zu Gunsten einzelner Regierungen, wie zum Beispiel der so genannte Britenrabatt, bleiben bestehen. Positiv zu bewerten ist, dass Projekte mit echtem europäischem Mehrwert wie das Erasmus-Programm mit 800 Millionen Euro besser gestellt werden, als das ursprünglich vom Rat empfohlen wurde. Die Chance für notwendige Strukturreformen des Haushalts wurde vertan.

Dass nach wie vor über 40% des Gesamthaushaltes in die Landwirtschaft fließen und Gelder für Bildung, Forschung und Entwicklung dagegen nur marginal zur Verfügung stehen, bringt Europa keinen Schritt weiter. Die europäischen Bürger zahlen weiterhin Steuern für einen EU-Haushalt, der veraltete Strukturen zementiert, statt globale Wettbewerbsfähigkeit zu ermöglichen."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I