Köln kann mehr
alle Meldungen »

06.04.2006

ALDE-Fraktion im Europäischen Parlament

Meldung

Einigung im EU-Finanzstreit bringt Europa nicht weiter

Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Das Europäische Parlament und die Regierungen der Mitgliedsländer haben am späten Dienstagabend eine vorläufige Einigung über den EU-Etat der Jahre 2007 bis 2013 erzielt. Der Finanzrahmen soll von 862 Milliarden Euro auf rund 866 Milliarden Euro aufgestockt werden. Zusätzlich sollen weitere zwei Milliarden Euro außerhalb des Budgets bereitgestellt werden. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE) und Vorsitzende der FDP im Europaparlament, Dr. Silvana Koch-Mehrin, erklärt:

"Der ausgehandelte Kompromiss zwischen dem Europäischen Parlament und den Regierungen der Mitgliedsstaaten über die Finanzielle Vorausschau 2007-2013 bleibt hinter den Ansprüchen, die an die EU gestellt werden, weit zurück: Statt die vorhandenen Mittel effektiv und sinnvoll umzuschichten, wurde das Budget um vier Milliarden Euro aufgestockt.

Die Sonderregelungen zu Gunsten einzelner Regierungen, wie zum Beispiel der so genannte Britenrabatt, bleiben bestehen. Positiv zu bewerten ist, dass Projekte mit echtem europäischem Mehrwert wie das Erasmus-Programm mit 800 Millionen Euro besser gestellt werden, als das ursprünglich vom Rat empfohlen wurde. Die Chance für notwendige Strukturreformen des Haushalts wurde vertan.

Dass nach wie vor über 40% des Gesamthaushaltes in die Landwirtschaft fließen und Gelder für Bildung, Forschung und Entwicklung dagegen nur marginal zur Verfügung stehen, bringt Europa keinen Schritt weiter. Die europäischen Bürger zahlen weiterhin Steuern für einen EU-Haushalt, der veraltete Strukturen zementiert, statt globale Wettbewerbsfähigkeit zu ermöglichen."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I