Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.03.2006

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Nichts Neues in Sachen Kongo

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Nach dem Auftritt von Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Verteidigungsminister Fanz-Josef Jung vor dem Auswärtigen Ausschuss und Mitgliedern des Verteidigungsausschusses zu einem möglichen Einsatz der Bundeswehr im Kongo erklärt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Werner Hoyer:

Die Bundesregierung ist kurz vor der anstehenden Entscheidung über einen möglichen Kongo-Einsatz der Bundeswehr immer noch nicht in der Lage, den Außen- und Verteidigungspolitikern des Parlaments die offenen Fragen zu dieser heiklen und schwierigen Mission zu beantworten. Was sind die Risiken, wen gilt es im Kongo eigentlich von Gewaltaktionen abzuschrecken, hat Kongo den Einsatz überhaupt angefordert, wer stellt neben Deutschland und Frankreich die erforderlichen Truppen, wie kommen die europäischen Staaten aus diesem Einsatz wieder raus und wie ist der Zusammenhang zwischen MUNOC und der geplanten Mission in Kinshasa? Geht es in erster Linie um "Abschreckung" oder um "Evakuierung"?

Das politische Management dieses Einsatzes auf deutscher und auf europäischer Ebene läuft bislang verheerend - und es bleibt nicht mehr viel Zeit. Die Bundesregierung und die EU-Partner haben sich offensichtlich schon auf den Einsatz festgelegt. Aber die Entscheidung über eine deutsche Beteiligung trifft am Ende das Parlament. Die Mitglieder des Auswärtigen Ausschusses wurden zum ersten Mal überhaupt von den federführenden Ministern informiert. Den 40 anwesenden Abgeordneten standen für ihre Fragen und Kommentare dabei gerade einmal 27 Minuten zur Verfügung. Auf der heute präsentierten Grundlage kann der Deutsche Bundestag eine Entscheidung über den Einsatz von Bundeswehrsoldaten im Kongo sicherlich nicht verantwortlich treffen. Wenn die Bundesregierung die Zustimmung der FDP-Bundestagsfraktion zu diesem Einsatz haben will, wird sie noch gewaltig nachlegen müssen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I