Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.03.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Metrorapid: Köln sagt ja, aber...

Bild verkleinern
In der heutigen Sitzung des Rates der Stadt Köln konnte aufgrund eines Antrages der FDP-Fraktion gemeinsam mit den Stimmen CDU und SPD verhindert werden, dass der Metrorapid - wie in einigen anderen Städten geschehen - auf kommunaler Ebene gestoppt wird. Der Rat begrüßt vielmehr den Bau des Metrorapid in Nordrhein-Westfalen und die Anbindung Kölns bis zum Jahre 2006. Als größte Stadt Nordrhein-Westfalens müsse Köln an dieses Verkehrsprojekt angebunden sein, heißt es in dem Beschluss.

Der Metrorapid werde einen entscheidenden Beitrag zur Lösung der gegenwärtigen und sich zuspitzenden Mobilitätsprobleme in NRW und vor allem im Ballungsraum Rhein-Ruhr leisten. Er werde entscheidenden Anteil an der deutlichen Steigerung der Attraktivität des ÖPNV haben und dazu beitragen, überfüllte Autobahnen und Straßen in NRW zu entlasten. Der Metrorapid werde die Wirtschaftskraft der Region stärken und Impulse für die gebeutelte Bauwirtschaft und die bahntechnische Industrie geben und in der Bauphase zahlreiche Arbeitsplätze schaffen und langfristig durch seinen Betrieb sichern.

Kritikpunkt in der Debatte blieb, dass die Landesregierung bislang keinen überzeugenden Finanzierungsplan für das Projekt vorgelegt habe. Die Finanzierung dürfe nicht zu Lasten der Kommunen gehen, indem für den Metrorapid Landesmittel aus der Förderung für den ÖPNV in den Kommunen umgeschichtet würden.


Hier geht es zu dem entsprechenden Beschluss.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr