Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.03.2006

FDP-Kreisverband Köln und Ortsverband Mitte

Meldung

Aschermittwoch in Blau und Gelb

Dr. Gerhard Papke, MdL
Dr. Gerhard Papke, MdL
Dr. Gerhard Papke, MdL
Bild verkleinern
Dr. Gerhard Papke, MdL
Gerhard Papke sprach vor 70 Gästen beim 5. Liberalen Aschermittwoch

Bereits zum fünften Mal kam am Mittwochabend die Kölner FDP zum Liberalen Aschermittwoch zusammen. Zwischen der Antoniterkirche und dem neuen Weltstadthaus verspeisten die 70 liberalen Gäste im Café Stanton ein schmackhaftes 3-Gänge-Fischmenü. Damit bietet die FDP eine wohltuende Alternative zu der sonst eher derben Kost auf den polemisch-politischen Aschermittwochsveranstaltungen der anderen Parteien.

Zwischen Vorspeise und Hauptgericht zeigte Dr. Gerhard Papke, Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion, die Ziele der neuen Landesregierung aus CDU und FDP in Düsseldorf auf. Aus Sicht der Liberalen müsse die Landesregierung für eine konsequente Haushaltskonsolidierung eintreten. Rot-Grün habe einen Schuldenberg in Höhe von 110 Mrd. Euro angehäuft und belaste damit die Zukunftschancen der jungen Generation.

Papke sprach sich für Einsparungen unnötiger Landesaufgaben und Kürzungen von Steinkohlesubventionierungen aus. Im Gegenzug dazu müsse das Land NRW verstärkt in Schulen, Wissenschaft und Forschung investieren. Die Rede des liberalen Fraktionschefs wurde mit großem Beifall bedacht und viele Gäste nahmen die Gelegenheit wahr, im Laufe des Abends ein persönliches Gespräch mit Papke zu führen.

Als "politische Nachspeise" war die Rede des FDP-Kreisvorsitzenden Reinhard Houben angekündigt worden. Dieser konnte sich nicht verkneifen, einige Seitenhiebe auf die politische Konkurrenz in Köln zum Ausdruck zu bringen. "In Köln gibt es derzeit eine strukturell linke Mehrheit. Die FDP wird nicht als Steigbügelhalter für eine linke Politik von SPD und Grüne zur Verfügung stehen", so Houben zur aktuellen Diskussion in Köln.

Nach der tatsächlichen Nachspeise löste der Moderator des Abends, FDP-Bezirksvertreter Volker Görzel, das traditionelle Spenden-Spiel auf. Gefragt wurde, wieviel Akten-Kilometer im Historischen Archiv der Stadt Köln untergebracht sind. Die Gewinnerin des Abends (die richtige Antwort ist 24,5 km) freute sich über zwei Karten für den bevorstehenden Ball der Kölner Liberalen am 10. Juni 2006.

"Wir denken, alle Gäste hatten einen interessanten und abwechslungsreichen Abend", resümierten am Ende die Organisatoren des Fischessens, Volker Görzel und Marco Mendorf.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I