Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.02.2006

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Kompromiss für Skater auf der Domplatte

Marco Mendorf, MdR
Bild vergrößern
Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Bild verkleinern
Marco Mendorf, MdR
FDP will mit Angebotspolitik Konsens herzustellen

Marco Mendorf, jugendpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion erklärt:

Für die Ratssitzung am 14. Februar zeichnet sich ab, dass der Vorschlag der Verwaltung, u.a. das Skateboardfahren auf dem Roncalliplatz zu verbieten, keine Mehrheit findet. Marco Mendorf, jugendpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, erklärt dazu:

„Die FDP will die jugendlichen Sportler nicht aus die Innenstadt vertreiben. Auch verstehen wir, dass deren außergewöhnlichen Stunts nach Publikum verlangen. Wir halten jedoch den Roncalliplatz nicht für das geeignete Forum, da dort die Gefährdung gerade von älteren Personen zu hoch ist, das Stadtmobiliar durch die Kunststücke zu sehr leidet und das monotone Knallen der Skateboards die Anwohner regelrecht terrorisiert.

Die FDP schlägt daher in einem Änderungsantrag zu der Verwaltungsvorlage vor, dass die Verwaltung eine Übersicht in Köln verfügbarer Skater- und Inliner-Flächen und -Hallen erarbeitet und diese veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit der betroffenen Skater-Szene soll die Verwaltung eine geeignete Ersatzfläche, gern in Rheinnähe und publikumsattraktiv, in der Innenstadt suchen.

Im Gegenzug wird die sportliche Betätigung mit Skateboards auf dem Roncalliplatz untersagt. Ein Hinweisschild soll auf die von Verwaltung und Skaterszene ausgesuchte Ersatzfläche hinweisen.

Die FDP-Fraktion hofft, mit diesem Kompromissvorschlag einen Konsens im Rat herzustellen, der eine Verlagerung dieser Sportart auf eine Ersatzfläche ermöglicht und den Roncalliplatz für Nutzer und Anwohner attraktiver gestaltet.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kinder- und Jugendpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I