Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.02.2006

Stadt Köln

Meldung

Wissenschaftsrunde veranstaltet erstes Symposium

Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Bild verkleinern
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
„Der (aus)gebildete Mensch der Zukunft“ mit prominenter Besetzung

Die von Oberbürgermeister Fritz Schramma initiierte „Kölner Wissenschaftsrunde“ veranstaltet heute ihr erstes wissenschaftliches Symposium. In der Universität zu Köln steht „Der (aus)gebildete Mensch der Zukunft“ im Mittelpunkt von Vorträgen, Foren und Diskussionen. Zu dem Symposium werden erwartet neben dem ehemaligen Kultur-Staatsminister Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin der nordrhein-westfälische Wissenschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und WDR-Intendant Fritz Pleitgen. OB Schramma wird die 400 Gäste begrüßen.

Die angestrebten Veränderungen in der Wissenschaftslandschaft wie Eliteförderung, Innovationsoffensiven und Bachelor-/Masterabschlüsse nehmen großen Einfluss auf die Zukunft unserer Gesellschaft. Dennoch sind Fragen nach einer Ausbildungsstrategie, die die Erwartungen von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft an die kommenden Generationen erfüllt, weitgehend unbeantwortet oder strittig. Auf dem 1. Symposium der Kölner Wissenschaftsrunde tauschen Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik ihre Ideen, Meinungen und Vorstellungen zum (aus)gebildeten Mensch der Zukunft aus.

Prof. Nida-Rümelin eröffnet das Symposium mit einem Vortrag über „Bildung als Ausbildung in der Wissensgesellschaft“. Danach diskutieren namhafte Experten mit dem Publikum über Perspektiven in der Breiten- und Exzellenzausbildung in neuen Strukturen sowie Wissenstransfer. Die Ergebnisse der parallel stattfindenden Foren werden abschließend mit Innovationsminister Prof. Pinkwart, WDR-Intendant Fritz Pleitgen und Mitgliedern der Kölner Wissenschaftsrunde diskutiert.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I