Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.02.2006

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Werbefreiheit und Gleichbehandlung in Straßenordnung

Dietmar Repgen, MdR
Bild vergrößern
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
Stadt will Verteilen von gewerblichen Flyern verbieten

Die Stadtverwaltung will die Kölner Straßenordnung dahingehend ändern, dass das Verteilen von Werbeflyern zu gewerblichen Zwecken auf öffentlichen Straßen und Plätzen verboten werden soll. Grund dieses Verbotes ist die Verunreinigung der öffentlichen Straßenlandschaft. Gemeinnützige Institutionen, Kirchen und Parteien dürfen dagegen weiter verteilen, müssen jedoch weggeworfenes Material unverzüglich wieder einsammeln. Dazu erklärt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Dietmar Repgen:

„Köln soll sauberer werden. In diesem Ziel unterstützen wir die Kölner Stadtverwaltung. Wer auf Kölner Straßen und Plätze Flyer verteilt, muss daraus entstehende Verunreinigungen beseitigen. Wer dies unterlässt, wird von der Stadt zur Kasse gebeten. Auch hier stimmt die FDP der Stadtverwaltung zu und findet die Aufnahme eines entsprechenden Passus in der Kölner Straßenordnung richtig.

Jedoch eine Unterscheidung zwischen dem Verteilen von Flyern aus gewerblichem oder nicht gewerblichem Anlass vorzunehmen, lehnen wir ab. Nicht der Grund der Verteilung, sondern den Akt der Verunreinigung bzw. die Nichtbeseitigung gilt es zu tadeln. Darum ist der Grundsatz der Gleichbehandlung einzuhalten und die Regelung, wer verteilt, muss die Verunreinigung beseitigen, ist auf alle Zwecke des Verteilens anzuwenden. Das gilt dann auch für die Parteien und war Ziel eines entsprechenden Änderungsantrags im gestrigen Ausschuss für Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen, der einstimmig beschlossen wurde.

Die FDP hält es auch für befremdlich, dass die Stadt Werbung für gewerbliche Zwecke durch Flyer, unabhängig einer Verunreinigung, generell verbieten will. Hier wird in die Werbefreiheit unverhältnismäßig eingegriffen und der Wirtschaft ein erfolgreiches Werbeinstrument sprichwörtlich aus der Hand geschlagen. Flyer fallen nicht vom Himmel, sondern müssen erstellt, gedruckt und verteilt werden, was Arbeitsplätze sichert und schafft. Köln wird nicht sauberer, indem man sich wirtschafts- und dienstleistungsfeindlich gibt. Darum lehnen wir ein generelles Verbot der Flyerverteilung zu gewerblichen Zwecken ab.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr