Köln kann mehr
alle Meldungen »

15.11.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Mendorf: One-Stop-Agency muss klaren Kurs verfolgen

Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Bild verkleinern
Marco Mendorf, MdR
Ehrenamtliche Wirtschaftsbotschafter brauchen hauptamtlichen Wirtschaftsdezernenten

Zur gestrigen Sitzung des Wirtschaftsausschusses der Stadt Köln erklärt Marco Mendorf, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion:

„Die Verwaltung hat uns mit ihrer Antwort zu unserer Anfrage „Wirtschafts-Botschafter“ nicht überzeugen können. Für die Stadt Köln und den Oberbürgermeister dürfen nicht Effekthascherei wichtiger sein als nachhaltige Entwicklung.

Wirtschaftsmarketing kann man nicht mit Broschüren machen, sondern mit Erfolgsmeldungen. Das scheibchenweise Abrücken von der Hochhausbebauung in Deutz ist aber kein Erfolg, sondern ein Rückschlag für den Wirtschaftsstandort Köln.

Wir freuen uns über das ehrenamtliche Engagement der 150 Persönlichkeiten als Wirtschafts-Botschafter. Was die Stadt Köln aber besonders braucht, ist ein tatkräftiger Wirtschaftsdezernent, der als Chefdiplomat an der Spitze der Botschafter steht.

Die Vorlage der Verwaltung zur „One-Stop-Agency“ wird von der FDP begrüßt. Wir schlagen aber vor, dass diese Maßnahme zunächst ein halbes Jahr als Modellprojekt ausprobiert wird. Kern der „One-Stop-Agency“ ist es, Unternehmern und Investoren eine eindeutige und verbindliche Bearbeitungszeit für Anträge und Verfahren zuzusagen.

So soll z.B. ein Prüfvermerk aus dem Bau- und Planungsrecht in drei Arbeitstagen, eine Baugenehmigung in sechs Wochen erfolgen. Wir dürfen bei solchen Zusagen keinen Schiffbruch erleiden. Das Modell wird nur ein Erfolg wenn die Ziele präzise eingehalten werden.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Wirtschaft und Privatisierung: Der Staat ist kein guter Unternehmer.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr