Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.10.2005

Innenministerium NRW

Meldung

Verfassungsschutz hat zu Recht über „pro Köln“ berichtet

Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Bild vergrößern
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Bild verkleinern
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Innenminister Wolf begrüßt das Urteil des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts

Das Innenministerium teilt mit:

Innenminister Dr. Ingo Wolf hat gestern das Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf begrüßt. Die Klage von „pro Köln“ gegen den Verfassungsschutz wurde in vollem Umfang zurückgewiesen und eine Berufung nicht zugelassen. „Die Richter haben unsere Auffassung bestätigt. „Pro Köln“ verletzt mit ihrer fremdenfeindlichen Agitation die Menschenwürde der bei uns lebenden Ausländer. Die Achtung der Menschenwürde ist oberstes Prinzip unserer Verfassung“, so der Minister weiter, „und sie gilt für alle Menschen unabhängig ihrer Rasse und Hautfarbe. Die Beobachtung von „pro Köln“ ist zwingend notwendig.“

Dem Verfassungsschutz NRW liegen zahlreiche Anhaltspunkte vor, die gerade in ihrer Gesamtheit den Verdacht der rechtsextremistischen Bestrebung von „pro Köln“ bestätigen. „Es hatten in der Vergangenheit mehrere ihrer Mitglieder Kontakte zu rechtsextremistischen Organisationen wie der NPD. In den Informationsblättern veröffentlichte „pro Köln“ ausländerfeindliche Äußerungen oder stellte den Rechtsstaat in Frage“, erklärte der Innenminister. „Der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz wird auch künftig verhindern, dass extremistische Organisationen ihre verfassungsfeindliche Agitation unbehelligt fortsetzen können“, so Wolf.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I