Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.10.2005

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Meldung

Dietzel schreibt wegen Causemannstr. an Sozialdezernentin

Björn Dietzel, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Björn Dietzel, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Björn Dietzel, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bild verkleinern
Björn Dietzel, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
FDP: Probleme aus Merkenich nicht nach Porz verlagern

In einem Brief hat sich nun der Porzer FDP-Bezirksvertreter Björn Dietzel an die Kölner Sozialdezernentin Marlies Bredehorst gewandt. Ziel des Liberalen ist es, die umzusiedelnden drei Familien aus dem Übergangswohnheim Causemannstraße in Merkenich nicht im Stadtbezirk Porz unterzubringen. Dietzels Sorge ist, dass nun, nachdem sich die Bürgerinnen und Bürger in Merkenich nach mehreren Jahre erfolgreich gewehrt haben, die Probleme wieder in den Stadtbezirk Porz zurück kehren könnten. Denn in letzter Zeit kam es auch in Merkenich immer häufiger zu Übergriffen, insbesondere gegen Grundschüler. Dies kennen die Porzer Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die Bewohner des Stadtteiles Poll, noch zur genüge. Hierzu erklärt Dietzel:

„Es darf ja nun nicht sein, dass die Verwaltung die Problemfamilien im Stadtgebiet hin- und her verschiebt und sich jedes Mal neue Bürgerproteste entwickeln müssen, damit die Anwohnerinnen und Anwohner wieder in Ruhe leben können. Ich hoffe, die Verwaltung lässt schon im Vorfeld genügend Sensibilität walten und verschont die frisch entlasteten Bürgerinnen und Bürger in Poll vor diesen neuen Problemfamilien von sich aus. Ich werde jedoch genau darauf achten, dass, sollte die Dezernentin meiner Bitte, die Familien nicht im Stadtbezirk Porz unterzubringen, gefolgt sein, das Thema sofort oben auf die Agenda von Rat und Bezirksvertretung kommt, damit wir unnötigen Ärger von den Bürgerinnen und Bürgern im Stadtbezirk fernhalten können.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I