Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.10.2005

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Sorgfalt ist das Gebot der Stunde!

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Zur Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei und Kroatien erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Dr. Werner Hoyer:

Das Geschacher hat ein Ende – die Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei und Kroatien sind eröffnet! Glückwunsch an die Menschen in der Türkei und in Kroatien, die sich diese große Chance redlich verdient haben.

Zu Euphorie besteht in der EU jetzt allerdings genauso wenig Anlass wie zu Ängstlichkeit. Das Gebot der Stunde heißt vielmehr Sorgfalt. Mehr Sorgfalt der Partner im Umgang miteinander, denn da sind in den letzten Tagen und Wochen Wunden aufgerissen worden. Aber vor allem Sorgfalt bei den Verhandlungen selbst. Denn die Frage des tatsächlichen Beitritts steht erst in etlichen Jahren auf der Tagesordnung. Und bis dahin muss darauf geachtet werden, dass weder die EU noch die beiden Beitrittsanwärter überfordert werden, dass nichts überstürzt wird und dass am Ende des Verhandlungsprozesses wirklich ein Mehr an Wohlstand, Sicherheit und Stabilität für alle erreicht wird – für die Türken und Kroaten genauso wie für die jetzigen EU-Bürger. Deshalb ist es so wichtig, dass die Verhandlungen ergebnisoffen geführt werden. Wenn am Ende der Beitritt an einer der beiden Seiten scheitern sollte, müssen trotzdem enge und stabile Beziehungen gewährleistet bleiben. Beitritts-Verhandlungen sind kein Beitritts-Automatismus.

Die Türken und die Kroaten feiern – sie fühlen sich als Europäer angenommen. Für beide Länder wird die Aufnahme der Beitrittsverhandlungen Ansporn sein, sich bei den schweren Reformen noch mehr anzustrengen. Für viele EU-Bürger bleibt ein Restgefühl des Unbehagens. Aber Miesmachen bringt nichts – jetzt muss fair und offen, aber auch mit Geduld und vor allem Sorgfalt verhandelt werden.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I