Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.09.2005

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

FDP: Glückwunsch, Herr Kirchhof!

Paul Kirchhof auf dem FDP-Bundesparteitag im Mai in Köln
Paul Kirchhof auf dem FDP-Bundesparteitag im Mai in Köln
Paul Kirchhof auf dem FDP-Bundesparteitag im Mai in Köln
Bild verkleinern
Paul Kirchhof auf dem FDP-Bundesparteitag im Mai in Köln
Stiftung KölnHandwerk zeichnet Steuerexperten aus

Die FDP-Köln beglückwünscht den diesjährigen Träger des Meisterpreises, Prof. Dr. Paul Kirchhof. Der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht und angehende Bundesfinanzminister erhält am 14. September den „Meisterpreis 2005“ der Stiftung KölnHandwerk.

Die FDP sieht sich in der Preisvergabe und insbesondere durch die Berufung Kirchhofs in das Merkel-Kompetenzteam darin bestätigt, dass eine tiefgreifende Reform des deutschen Steuersystems eingeleitet werden muss. „Mit Kirchhof kommt endlich Bewegung in die Diskussion. Die FDP fordert seit Jahren ein niedrigeres, einfacheres und gerechteres Steuersystem. Jetzt haben wir die Chance, diese Steuerreform auch umzusetzen“, sagt Marco Mendorf, stellv. Kreisvorsitzender der FDP und wirtschaftspolitischer Sprecher.

Die Nähe zwischen der FDP und Paul Kirchhof wurde bereits im Mai diesen Jahres unter Beweis gestellt. Der Steuerexperte hielt auf dem FDP-Bundesparteitag in Köln im Rahmen einer Rede ein flammendes Plädoyer für die Freiheit und eine radikale Steuerreform. Der Direktor des Instituts für Steuerrecht der Universität Heidelberg lobte insbesondere das "imponierende" Steuerkonzept der FDP und betonte: "Das Steuerrecht kann nur überzeugen, wenn der Bürger es versteht." Er forderte: "Weg mit den Privilegien auf einen Schlag."

Aus Anlass des Besuches von Paul Kirchhof am 14. September in Köln hat die FDP eine Postkarte herausgegeben. „Wir machen den Weg frei! Mehr FDP. Mehr Kirchhof. Weniger Steuern.“ Damit wolle die FDP deutlich machen, dass eine radikale Steuerreform nur mit einer starken FDP zu realisieren ist, so Ulrich Breite, Bundestagskandidat der FDP in Köln. „In einer Koalition aus CDU und FDP wird Kirchhof in der CDU auf genug Blockaden stoßen. Er braucht eine starke FDP, die den Weg für Reformen frei macht“, so Breite.


Als Download (siehe unten) stellen wir Ihnen den Redetext von Paul Kirchhof zur Verfügung. Anhören können Sie sich die Rede hier.

Datei: kirchhof.pdf
vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I