Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.06.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Moscheegrundstücke gefordert

So oder so ähnlich könnte die Moschee in Köln aussehen
So oder so ähnlich könnte die Moschee in Köln aussehen
So oder so ähnlich könnte die Moschee in Köln aussehen
Bild verkleinern
So oder so ähnlich könnte die Moschee in Köln aussehen
„Köln bekommt eine repräsentative Moschee im osmanischen Stil“, freut sich FDP-Fraktionschef Ralph Sterck über einen entsprechenden gemeinsamen Antrag der Liberalen mit der CDU-Fraktion für die kommende Ratssitzung. Darin wird die Verwaltung beauftragt, innerhalb der nächsten sechs Monate je ein Grundstück auf beiden Rheinseiten für den Bau einer Moschee vorzuschlagen.

Es sei ein lang gehegter Wunsch der FDP, Köln um diese Attraktion reicher zu machen. „Ich stelle mir einen richtigen Kuppelbau mit Minarett vor“, träumt Sterck. Obwohl Köln ein Zentrum der islamischen Religion sei, gebe es bisher keine nach außen erkennbare Moschee. Man wolle den Muslimen das gleiche Recht eines städtebaulichen Identifikationspunktes geben, wie Christen und Juden es hätten.

„Wir werden es nicht schaffen, alle Gruppen unter einen Hut zu bekommen“, fasst Sterck die Ergebnisse der beiden Moscheekonferenzen zusammen, die die FDP-Fraktion mit den islamischen Spitzenverbänden durchgeführt hat. Daher müsse die passenden Grundstücke im Sinne eines Investorenwettbewerbes ausgeschrieben werden, bevor ein weiterer Wettbewerb über die Architektur entscheide.

Der Ratsantrag definiert die Bedingungen für die Grundstücke: 10.000qm Größe, gute Erreichbarkeit und schnell zu erreichendes Baurecht. Außerdem soll das Grundstück in einem Stadtteil liegen, in dem viele Muslime wohnen, um die Anfahrten zu verkürzen. „Ich setze auf Fritz Schramma, dass er sich als Oberbürgermeister aller Kölner an die Spitze der Bewegung setzt“, so Sterck abschließend.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr