Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.08.2005

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Meldung

Forderung der FDP nach Schulsozialarbeitern umgesetzt

Björn Dietzel, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Björn Dietzel, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Björn Dietzel, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bild verkleinern
Björn Dietzel, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Dietzel: Werde weiter für mehr Sicherheit kämpfen

In der Sitzung des Hauptausschusses am Montag stimmte dieser einer Vorlage der Verwaltung zu, in der zusätzliche Stellen für Schulsozialarbeit zum Start des neuen Schuljahres an Kölner Schulen zugesagt sind. Darunter ist auch die von der FDP in der Bezirksvertretung Porz geforderte Stelle eines Schulsozialarbeiters für die Eduard-Mörike-Schule in Porz. Hierzu erklärt der FDP-Bezirksvertreter in Porz, Björn Dietzel:

„Ich bin froh, dass die Verwaltung mit ihrer Vorlage nicht nur meinen von der Bezirksvertretung beschlossenen Antrag umsetzt, sondern auch die bisher erfolgte Anti-Gewalt-Arbeit der BV und des Bezirksjugendamtes unterstützt. Insbesondere der Vorfall im Frühjahr, als ein Schüler auf einen Lehrer schoss, hat aufgezeigt, wie wichtig Schulsozialarbeit sein kann bzw. wie nötig das gezielte gemeinsame Engagement von Polizei, Politik und Verwaltung ist.

Ich würde mich freuen, wenn es nicht nur bei den nun zwei geplanten Stellen, eine an der Eduard-Mörike-Schule und eine am Berufskolleg 10, für den Stadtbezirk blieb. Wir haben in Porz leider noch genügend Schulen und Gegenden, in denen Schulsozialarbeit ergänzend zu anderen Maßnahmen von Polizei und Verwaltung nötig ist. Porz liegt trotz aller Bemühungen an zweiter Stelle in der Kriminalitätsstatistik. Daher werde ich mich weiter für mehr Lebensqualität und mehr Sicherheit im Stadtbezirk einsetzen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Bildungspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I