Köln kann mehr
alle Meldungen »

01.07.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sterck: ColognePride Sechste Jahreszeit in Köln

Ganz Köln ist im CSD-Fieber wie hier das Historische Rathaus
Ganz Köln ist im CSD-Fieber wie hier das Historische Rathaus
Ganz Köln ist im CSD-Fieber wie hier das Historische Rathaus
Bild verkleinern
Ganz Köln ist im CSD-Fieber wie hier das Historische Rathaus
Viel liberale Prominenz – FDP mit Stand und Wagen vertreten

Anlässlich des Christopher-Street-Days an diesem Wochenende in Köln erklärt der Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Ralph Sterck:

„Nach den zahllosen Veranstaltungen beim ColognePride in den vergangenen Wochen freue ich mich nun auf das Abschlusswochenende des CSDs in Köln. Ich bin sehr glücklich, dass sich unsere Idee aus dem Jahre 2002, den damaligen EuroPride jährlich als mehrwöchige Veranstaltungsreihe unter dem Titel ColognePride zu wiederholen, zur Sechsten Jahreszeit in Köln entwickelt hat. Und auch die KVB ist wieder mit dem von uns angeregten „All-You-Can-Ride“-Ticket dabei.


Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB

Beim CSD 2005 werden wir Liberale mit einigen Highlights zum Gelingen beitragen. So wird unser Bundesvorsitzender Guido Westerwelle zum vierten Mal den CSD besuchen. An der Abschlusskundgebung am Sonntag um 16.45 Uhr auf dem Heumarkt wird das FDP-Bundespräsidiumsmitglied, die Bundesjustizministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger für die Liberalen Flagge zeigen. Auch die FDP-Bundestagsabgeordneten Werner Hoyer, Michael Kauch, der am Sonntag um 16.00 Uhr auf der Polit-Bühne auf dem Alter Markt auftritt, und Gisela Piltz nehmen teil.


Einer von drei liberalen Aufklebern zum CSD 2005

Damit zeigen wir Liberale wieder starke Präsenz beim CSD. Dafür haben wir einen Liberalen Treff beim Straßenfest auf dem Alter Markt unter dem Titel 'Tutti-Frutti-Wunderland' eingerichtet sowie bei der CSD-Parade einen FDP-Wagen, der als Nummer 54 starten wird, mit Musik und guter Laune angemeldet. Das Motto des FDP-Wagens wird in diesem Jahr „Mehr Freiheit, mehr Vielfalt!“ sein. Auch die Jungen Liberalen sind mit einer Fußgruppe dabei und verteilen Aufkleber.

Das diesjährige Motto „lebenslang liebens:würdig“, das auf eine Idee meinerseits zurückgeht, findet die volle Unterstützung der FDP. Die trendige lesbische und schwule Szene darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir alle älter werden und dass insbesondere die heute älteren in einer weit weniger liberalen Umgebung aufgewachsen sind. Wir müssen unseren Teil dazu beitragen, dass sie in diesem Lebensabschnitt durch gleichaltrige, aber auch durch die junge Generation die ihnen gebührende Achtung und Freiheit genießen können.

Köln ist und bleibt als tolerante und liberale Stadt die lesbisch-schwule Metropole im Herzen Europas. Durch den ColognePride und den CSD gelingt es sogar, dieses Image weltweit zu prägen und Hunderttausende in die Stadt zu locken. ColognePride, CSD und die Lesben und Schwulen dieser Stadt leisten auch damit einen gehörigen Beitrag für die Wirtschaftskraft Kölns. Ich bin froh, dass die Stadt das erkannt hat und auf unser Betreiben auch die Tourismusförderungen darauf ausgerichtet hat.


FDP-Plakat zur KölnWahl 2004

Mein besonderer Dank gilt dem FDP-Fraktionsgeschäftsführer im Kölner Rat und Bundestagskandidat Ulrich Breite, MdR, der nicht nur über seine ehemalige Präsidentschaft beim lesbisch-schwulen Sportverein SC Janus einen herausragenden Beitrag für die Community in Köln geleistet hat und leistet, und unserem Porzer Bezirksvertreter Björn Dietzel, der sich im Kölner Lesben- und Schwulentag für die Rechte der Community eingesetzt hat. Gemeinsam werden wir alles dran setzen, Kölns gutes Klima für Lesben und Schwule zu halten und weiter zu verbessern.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Lesben und Schwule.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I