Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.02.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Albach: Mit Biomasse Heizkosten sparen

Dr. Rolf Albach
Dr. Rolf Albach
Dr. Rolf Albach
Bild verkleinern
Dr. Rolf Albach
Etablierte Technik, die leicht umzusetzen ist und Kosten spart

In einem Antrag der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln zur nächsten Sitzung des Umweltausschusses soll die Verwaltung beauftragt werden, eine energetische Nutzung von Biomasse aus dem Bereich von Grün- und Friedhofspflege für den Eigenbedarf (städtische Gewächshäuser Poll, Flora u.a., ggf. mit Anschlussmöglichkeit von Nachbarn auf freiwilliger Basis) unter dem Gesichts-punkt von Einsparungen an Heiz- und Entsorgungskosten zu prüfen. Sollte die Stadt die notwendigen Investitionsmittel nicht aufbringen können, so ist die Zusammenarbeit mit einem Partner, z.B. auch dem jetzigen Energielieferanten, zu prüfen. Hierzu erklärt der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Dr. Rolf Albach:

„Im Rahmen der Aufstellung der Energieleitlinien der Gebäudewirtschaft der Stadt Köln wurde bereits grundsätzlich entschieden, dass Kosteneinsparungen im Bereich der städtischen Energienutzung zur Haushaltskonsolidierung beitragen müssen. Biomasse ist ein Energieträger, der der Stadt in großem Umfang zur Verfügung steht und heute gegen Gebührenzahlung rohstofflich verwertet wird – wobei die Stadt hierfür Gebühren entrichtet. Das Heizen mit Biomasse ist eine etablierte Technik und birgt daher wenig technische Risiken. Bei dem Prüfauftrag steht der Eigenbedarf städtischer Dienststellen, speziell der Gewächshäuser im Vordergrund, da hier ein kontinuierlicher Bedarf und qualifizierte Mitarbeiter im Betrieb zu finden sind. Diese Technik könnte auch bei einem Neubau der Gewächshäuser, in der Flora genutzt werden und so ein modernes Energiekonzept dort zu integrieren.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Umweltschutz.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I