Köln kann mehr
alle Meldungen »

26.02.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Rheinauhafen: Spektakulärer Städtebau

Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Bild verkleinern
Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Projekt nach jahrzehntelanger Diskussion beschlossen

Mit den Stimmen von CDU und FDP hat gestern der Stadtentwicklungsausschuss den Bebauungsplan für die Neubebauung des Rheinauhafens beschlossen. FDP-Fraktionschef Ralph Sterck sprach in seiner Begründung von einem zukunftsweisenden, modernen und sogar spektakulären Städtebau, der nach jahrzehntelanger Diskussion nun endlich verwirklicht werden könne. „Die geplanten Kranhäuser sind in Verbindung mit den unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden wie dem sogenannten Siebengebirge und den alten Lagerhallen ein neues Highlight im Kölner Panorama“, zeigte sich Sterck begeistert.

Vorwürfe, im Rheinauhafen gäbe es mit einem Anteil von 25-33% nicht genügend Wohnbauflächen, wies er zurück: Im Mediapark habe man sich damals mit 16% Wohnungsbau zufrieden gegeben und lobe es heute als gelungenes Projekt. Daher seien insbesondere die entsprechenden Vorbehalte der damals verantwortlichen SPD heute unglaubwürdig. Der Mix aus Gewerbe, Wohnen und Kultur verspreche ein urbanes Viertel.

Sterck lobte die Verkehrsplanung für die Rheinuferstraße, die statt der alten Rheinuferbahntrasse eine zusätzliche Spur zwischen Ubierring und Severinsbrücke in Richtung Norden für die Abwicklung der schon heute großen Verkehrsmengen vorsieht. „Das entsprechende Verkehrsgutachten verspricht trotz der Neubebauung einen besseren Verkehrsfluss als heute. Das lässt auf bessere Zeiten hoffen“, so Sterck. Dieser Lösung gebe er in jedem Fall den Vorzug vor einer nur im Viertelstundentakt genutzten Bustrasse.

Er kündigte eine Initiative seiner Fraktion an, auch in südlicher Richtung zwischen Rheinufertunnel und der Auffahrt auf die Severinsbrücke eine dritte Spur zu bauen, um den täglichen Rückstau im Rheinufertunnel aufzulösen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I