Köln kann mehr
alle Meldungen »

15.06.2005

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Meldung

Moschee ist eine Bereicherung für Porz

Bild verkleinern
Dietzel: Höhe des Minaretts darf kein Problem sein

Die FDP unterstützt das Begehren des Mevlana e.V. zur Errichtung einer traditionellen, im osmanischen Stil erbauten Moschee mit angegliedertem Jugend- und Gemeindezentrum in Porz. Die von der Verwaltung im als vorläufig geschilderten Ablehnungsbescheid dargestellten Probleme sind lösbar. In der Frage der Höhe des Minaretts ist die FDP auch bereit, den Bebauungsplan entsprechend zu ändern. Hierzu erklärt der Porzer FDP-Bezirksvertreter Björn Dietzel:

„Es ist völlig selbstverständlich, dass eine Moschee auch aussieht wie eine Moschee, egal in welchem Teil der Welt sie steht. Ich finde, es ist eine kulturelle Bereicherung für das „hillige Kölle“, wenn neben dem Dom, zwölf romanischen und zahlreichen anderen Kirchen, nach einer Synagoge nun auch optisch eine Moschee sichtbar wird. Das gehört aus meiner Sicht zum verbriefte Grundrecht auf Freiheit des Glaubens und zur ungestörten Religionsausübung dazu und ist ein fester Bestandteil einer liberalen Bürgergesellschaft.

Die Kölner FDP verfolgt seit Jahren aktiv das Ziel, den muslimischen Kölnerinnen und Kölnern einen städtebaulichen Identifikationspunkt in der Domstadt zu geben, und lässt sich davon auch nicht von einigen baurechtlichen Hindernissen abbringen. Im weltoffenen Köln, zu dem Porz gehört, wird die Haltung der Bedenkenträger keinen Zuspruch finden und eine Moschee als Bereicherung empfunden werden.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Moscheebau:
24.12.04 Zwei Plädoyers für den Bau einer Moschee
16.12.04 Sterck: Für Bau einer repräsentativen Moschee
02.12.03 Genossenschaft für Moschee
01.12.03 Weg für Moschee in Kalk frei
20.09.03 Tauziehen um Areal für Moschee
18.09.03 Kölner Groß-Moschee soll nach Kalk
24.08.03 Allah in Kölle?
15.03.03 FDP verurteilt rechte Stimmungsmache
11.12.02 Sterck besuchte Partnerstadt Istanbul
20.10.02 FDP begrüßt Gründung des Moscheebauvereins
03.10.02 Groß-Moschee: Deutsch als "Amtssprache"
01.10.02 Moschee möglichst in der City
21.08.02 Auch Moschee im Rechtsrheinischen
03.07.01 Moscheen in Köln
20.06.01 Moscheegrundstücke gefordert
03.05.01 Konkurrenz für den Kölner Dom

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I