Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.06.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Hat die Stadt Köln sonst keine Sorgen?

Bild verkleinern
Sterck: Schramma soll substantielle Forderungen an das neue NRW vorlegen

In einer Vorlage zur nächsten Beratungsrunde der Bezirksvertretungen und des Rates hat die Verwaltung nun den Wunsch an die kommende Landesregierung formuliert, die Bezirksvorsteher künftig Bezirksbürgermeister zu nennen.

„Wer sonst keine Sorgen hat, kann glücklich sein“, so der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, zu der Vorlage. Es sei enttäuschend, wenn die größte Stadt des Landes mit einer solchen Prioritätensetzung an das neue NRW herantritt. Die Kölner FDP habe hingegen in die Koalitionsgespräche eine 12-Punkte umfassende Wunschliste eingebracht. Darin seien Punkte, die unserer Heimatstadt auf den Nägeln brennen und entscheidende Verbesserungen für Köln brächten.

Die FDP setzt sich so zum Beispiel für die Abschaffung des Wassercents ein, was die Stadtkasse indirekt und den Zoo direkt entlasten würden. Die FDP setzt sich aber auch für die Unterbringung von minderjährigen Intensivstraftätern, den so genannten Klau-Kids, in geschlossenen Einrichtungen ein. Darüber hinaus wollen die Kölner Liberalen mehr Freiheit bei den Außengastronomiezeiten, die Erhaltung der Horte und die Finanzierbarkeit von Quartiersgaragen durch Ablösezahlungen.

„All dies sind Punkte, die einer Stadt wie Köln besser zu Gesicht stehen. Ich appelliere daher an den Oberbürgermeister, zur nächsten Ratssitzung einen substantiell angemessenen Forderungskatalog an das neue NRW zur Abstimmung vorzulegen“, so Sterck zum Abschluss.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I