Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.05.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP spart den Wassercent

Die Erdmännchen im Kölner Zoo
Die Erdmännchen im Kölner Zoo
Die Erdmännchen im Kölner Zoo
Bild verkleinern
Die Erdmännchen im Kölner Zoo
Erste Folgen des neuen NRW für Köln
Breite: Neue Landesregierung wird den Zoo entlasten


Anlässlich der vom Zoo beklagten Last des Wassercents und der dadurch verminderten Investitionstätigkeit wird sich die Kölner FDP im Rahmen der Koalitionsverhandlungen dafür einsetzen, diesen für den Kölner Zoo abzuschaffen. Für die von der alten Landesregierung eingeführte willkürliche grün-rote Wassersteuer, neudeutsch Wassercent genannt, habe die letzte Stunde geschlagen. Das Mindeste wird sein, den Zoo, aufgrund der hohen Versickerungsquote des Wassers, mit Gärtnereien gleichzusetzen und so in diesem Jahr um 40.000 Euro zu entlasten. Hierzu erklärt der Geschäftsführer der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ulrich Breite:

„Es muss Schluss sein mit rot-grüner Abzocke! Der Zoo ist eine Bildungsinstitution und Parkanlage mit großen Erfolgen bei der Zucht und Haltung gefährdeter Tierarten. Es ist für mich unfassbar, dass dies der bisherigen Landesregierung keinen Cent wert war. Gemeinnützigen Institutionen Geld für umweltschonenden Ressourcenverbrauch abzuknöpfen und Gewerbebetriebe aus der gleichen Branche von der selben Steuerlast zu befreien, ist das Letzte. Weder herrscht in NRW Wassermangel, noch ist in den letzten Jahren der Wasserverbrauch in unserem Bundesland gestiegen. Es gab keinen anderen Grund für diese zusätzliche Belastung, außer dem Geldmangel des Finanzministers und der grünen Industriefeindlichkeit.

Der größte Hohn an der Sache ist, dass so von der Stadt Köln das Land zusätzlich über den Umweg Wassercent subventioniert wird. Das wird demnächst ein Ende haben. Das Land wird den Zoo und andere gemeinnützige Institutionen, die selbst Grundwasser entnehmen, mit den von der Steuer befreiten gärtnerisch, landwirtschaftlich und forstwirtschaftlich tätigen Gewerbebetrieben gleichstellen oder den Wassercent gar komplett abschaffen. Dafür werde ich mich gegenüber unserer Verhandlungskommission in Düsseldorf einsetzen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I