Köln kann mehr
alle Meldungen »

05.06.2005

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Liberale Kampagne zu den CSDs 2005 gestartet

Einer von drei liberalen Aufklebern zu den CSDs 2005
Einer von drei liberalen Aufklebern zu den CSDs 2005
Einer von drei liberalen Aufklebern zu den CSDs 2005
Bild verkleinern
Einer von drei liberalen Aufklebern zu den CSDs 2005
Kauch: Mehr Freiheit, mehr Vielfalt

Berlin. Mit dem Christopher Street Day (CSD) in Düsseldorf Mitte Mai begann die CSD-Saison 2005. Auch die FDP wird mit eigenen Wagen und Infoständen wieder Flagge für die Bürgerrechte von Lesben und Schwulen zeigen. Zur liberalen CSD-Kampagne 2005 erklärt der FDP-Bundestagsabgeordnete Michael Kauch:

Die FDP ist die Partei der Bürgerrechte. Wir schaffen Freiraum für die Lebensgestaltung des einzelnen Menschen. Wir verteidigen die Rechte des Einzelnen gegenüber dem Staat. Wir schützen die Interessen von Minderheiten. „Mehr Freiheit, mehr Vielfalt“ – das wollen die Liberalen.

Genau unter diesem Motto steht deshalb auch in diesem Jahr die gemeinsame CSD-Kampagne der FDP-Bundestagsfraktion, des FDP-Bundesverbands und der Jungen Liberalen.

Wichtiger Teil des CSD-Auftritts ist die liberale Website www.csd-liberal.de. Auf ihr findet man FDP-Pressemitteilungen zur Schwulen- und Lesbenpolitik, die Inhalte des FDP-Gesetzentwurfs zur Ergänzung des Lebenspartnerschaftsgesetzes, Downloads hierzu sowie eine Übersicht über die FDP-Präsenz auf den CSDs.

Hinzu kommt ein Informationsflyer der FDP-Bundestagsfraktion, in der das Engagement der Fraktion im Bereich der Schwulen- und Lesbenpolitik näher vorgestellt wird. Dazu gibt es von Partei und JuLis für die CSD-Paraden und
-Stände insgesamt drei neue CSD-Aufkleber.

Grafisch sind alle Werbemittel und die Webseite im „Früchte“-Design gehalten. Mit diesem sollen Vielfalt und Unterschiedlichkeit symbolisiert werden und damit das Motto der Kampagne aufgreifen.

Eigene Wagen der FDP sind nach derzeitigem Stand in Düsseldorf, Berlin,
Köln, München, Frankfurt, Mannheim, Saarbrücken, Minden und Bielefeld geplant. Die FDP-Bundestagsfraktion wird in diesem Jahr beim CSD Stuttgart mit einem Wagen vertreten sein.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Lesben und Schwule.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I