Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.04.2005

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Engel: Polizeireiterstaffeln muss wieder eingeführt werden

Horst Engel, MdL
Horst Engel, MdL
Horst Engel, MdL
Bild verkleinern
Horst Engel, MdL
Nicht nur beim Kölner Rosenmontagszug vermisst

Horst Engel, innenpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, hat die Wiederreinrichtung von Polizeireiterstaffeln in Nordrhein-Westfalen gefordert. Sie seien ein Beitrag für die Sicherheit der Bürger und gerade im Hinblick auf die Fußball-WM 2006 mit drei Spielorten in NRW von unschätzbarem Wert. „Bei Großveranstaltungen, wo es auf die Lenkungswirkung von Menschenmengen ankommt, ersetzt ein Polizeireiter bis zu 15 Polizeibeamte“, begründet Engel seine Forderung.

Darüber hinaus ist ihre präventive Wirkung z.B. auf Messeparkplätzen, in Parkanlagen, in den Einkaufsmeilen und in den Naherholungsgebieten nicht zu unterschätzen. Letztlich wurden sie nicht nur beim Rosenmontagzug in Köln vermisst.

Innenminister Fritz Behrens hatte die Reiterstaffeln 2003 abgeschafft. „Dieser Fehler muss schnellstmöglich rückgängig gemacht werden“, betont Engel. Fritz Behrens habe versucht, sich mit der Auflösung der Reiterstaffeln als Reformer darzustellen. „Das ist ihm gründlich misslungen.“ Nordrhein-Westfalen habe eine echte Verwaltungs- und Strukturreformen nötig und nicht die Abschaffung funktionierender und effektiv arbeitender Einheiten der Polizei, die zudem noch eine hohe Wertschätzung und Sympathie in der Bevölkerung genießen.

Das Konzept des FDP-Innenexperten sieht zwei Staffeln vor, eine im Rheinland und eine in Westfalen. Das Einrichten einer einzigen Reiterstaffel für ganz Nordrhein-Westfalen sei wegen der langen Anfahrtswege uneffizient. „Die Einsatzorte sollten mit innerhalb von 45 bis maximal 90 Minuten erreicht werden können“, erläutert Engel. Jeder Standort sollte zudem über mindestens 25 Polizeipferde mit der gleichen Anzahl von Polizeibeamten verfügen. Ställe und Trainingsflächen sollen nicht gekauft, sondern gepachtet werden.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Innen- und Rechtspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck auf dem Landesparteitag der Freien Demokraten NRW

Aktuelle Highlights

Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dommuseum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr
Do., 19.04.2018 Deutsch: Stelle ausschreiben FDP kritisiert Vorgehen der Stadtwerke bei Berufung Börschels Lorenz Deutsch, MdL
Am Dienstagabend überraschte der Vierer-Ausschuss des Aufsichtsrates der Stadtwerke mit zwei Vorschlägen: Die bisher nebenamtlich ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 02.05.2018, 20:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Köln-Ost
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houiben, MdB Sehr geehrte Damen und Herren, zum ordentlichen Stadtbezirksparteitag lade ich Sie herzlich ...mehr

Do., 03.05.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Marcel Hafke, MdL
Marcel Hafke, MdL
Familienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW Seit Mai 2017 hat sich die Situation der Liberalen in NRW maßgeblich ...mehr

Fr., 04.05.2018, 19:30 Uhr
Traditionelles Spargelessen
Reinhard Houben, MdB
Traditionelles Spargelessen der FDP-Köln-Süd/Rodenkirchen mit Reinhard ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr