Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.02.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Kritischer Zustand des öffentlichen Straßenraumes

Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild vergrößern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild verkleinern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Kirchmeyer: Bankrotterklärung der Verwaltung

In einer Mitteilung der städtischen Bauverwaltung erklärt diese ihr eigenes Versagens für den ihr zugeordneten Bereich der Infrastruktur und des öffentlichen Straßenraumes. So erklärt die Verwaltung, dass sich ca. 45 % der städtischen Straßen in einem kritischen Zustand befinden, so dass eine sachgemäße Erneuerung nur in Form einer Sanierung möglich ist. Die Verwaltung geht davon aus, dass nur zum Erhalt der Straßeninfrastruktur jährlich 26 Millionen € nötig sind. Hierzu erklärt die stellvertretende Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Christtraut Kirchmeyer:

„Die Aussagen der Verwaltung gleichen einer Bankrotterklärung. Schon im Wahlkampf hat die FDP versucht, die Bürgerinnen und Bürger über die Vernachlässigung der städtischen Infrastruktur durch Verwaltung und die damalige schwarz-grüne Mehrheit aufzuklären. Nun ist es so gekommen, wie wir es immer vorhergesagt haben. Bei dem Regierungsphlegmatismus unserer neuen schwarz-roten Mehrheit besteht wenig Hoffnung auf Veränderung.

Das Desinteresse seitens der Verwaltungsleitung sowie die Streichungsorgie der früheren schwarz-grünen Mehrheit bei den Finanzmitteln für Straßenunterhaltung hat das öffentliche Straßennetz nun dermaßen marode werden lassen, dass es nur noch mit massivsten Finanzeinsatz zu retten ist. Es ist untragbar, dass zur Zeit nur noch Unfallgefahren notdürftig beseitigt werden. Hinzu kommt, dass aufgrund fehlender finanzieller und personeller Ressourcen nur gerade zwei Drittel der festgestellten Schäden am städtischen Eigentum Straßenland beseitigt werden können.

Wir brauchen dringend Investitionen in die Infrastruktur, um Straßenverhältnisse, wie wir sie bisher nur aus Osteuropa kennen, zu verhindern.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I