Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.02.2002

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Westerwelle in Köln ausgezeichnet

Guido Westerwelle und Ralph Sterck nach der Verleihung
Guido Westerwelle und Ralph Sterck nach der Verleihung
Guido Westerwelle und Ralph Sterck nach der Verleihung
Bild verkleinern
Guido Westerwelle und Ralph Sterck nach der Verleihung
Das Deutsche Krawatten Institut ehrt heute in der KölnMesse den FDP-Bundesvorsitzenden Dr. Guido Westerwelle mit dem Titel “Krawattenmann 2001”. Die Auszeichnung wird an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens vergeben, die durch ihr Erscheinungsbild Mode überzeugend darstellen und dabei die Krawatte als Stilmittel markant einsetzen. Zum Kreis der 24 seit 1965 ausgezeichneten Männer zählen Prominente aus Politik, Wirtschaft und Medien. Er umfasst unter anderem Hans-Joachim Kulenkampff, Willy Brandt, Walter Scheel, Otto Wolf von Amerongen, Dieter Kürten, Hans Rosenthal, Günther Jauch und zuletzt im Jahr 2000 Dr. Michel Friedman.

Guido Westerwelle ist einer der Jüngsten unter den Geehrten. Der Spitzenpolitiker ist Ende Dezember 40 Jahre alt geworden. “Gerade deshalb liefert er den Beweis dafür, dass die Krawatte alles andere als ein Symbol für Altherren-Art ist”, sagt zur Verleihung Gerd Müller-Thomkins, der Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Herrenmode und Ausrichter der Verleihung. Westerwelle könne als ein souveräner Repräsentant für modische Männerbekleidung gelten. Ein selbstbewusster Stil und eine dem jeweiligen Anlass entsprechende Komposition zeichnen sein Outfit aus.

Die Auszeichnung zum Krawattenmann erfolgt in Zusammenarbeit mit der KölnMesse. Ursprünglich wollte Westerwelle den Preis Mitte November entgegennehmen. Aber dann stellte Bundeskanzler Gerhard Schröder die Vertrauensfrage. Westerwelle musste im Bundestag Präsenz zeigen – mit modischer Krawatte accessoiriert. Die Auszeichnung wird nun im Rahmen der Herren-Mode-Woche/Inter-Jeans nachgeholt.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I