Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.12.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP sieht Jugendarbeit in Kalk in Gefahr

Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Bild verkleinern
Marco Mendorf, MdR
Nach Auslaufen des Sanierungsprogramms Kalk sollen nach Ansicht der Liberalen die Strukturen der Jugendarbeit erhalten bleiben

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln sorgt sich um die Jugendarbeit im Stadtteil Kalk. Nach den massiven Kürzungen im städtischen Doppelhaushalt 2003/2004, den zu erwartenden Kürzungen der nächsten Jahre und durch künftig wegfallende Finanzmittel beim Sanierungsprogramm Kalk steht die Zukunftssicherung der Jugendarbeit im Stadtteil Kalk in Frage. Dies bestätigt eine Antwort der Jugendverwaltung auf eine Anfrage der FDP-Ratsfraktion im Jugendhilfeausschuss.

Nach Ansicht der FDP benötigt der Stadtteil Kalk mit seinen vielfältigen sozialen Herausforderungen und Spannungen eine Perspektive, wie und in welchem Umfang Kinder- und Jugendarbeit angeboten werden soll. Nach dem Auslaufen des Sanierungsprogramms sollte aus Sicht der FDP eine nachhaltige Entwicklung auch im Bereich sozialer Strukturen erhalten bleiben.

„Ziel eines Sanierungsprogramms müsste es sein, nachhaltige Strukturen zu schaffen. Im Stadtteil Kalk brauchen wir auch in den nächsten Jahren Angebote der Jugendarbeit. Wir müssen in Kalk generell eher mehr als weniger Angebote für Kinder und Jugendliche bereit halten. Die hohe Migranten- und Sozialhilfedichte erlaubt es uns nicht, in diesem sozialen Brennpunkt zu kürzen“, so Marco Mendorf, zuständiges FDP-Ratsmitglied für Kalk.

Nach Auskunft der Verwaltung laufen die finanziellen Zuwendungen aus dem Kalk-Programm aus. Darunter hätten u. a. der Kinderschutzbund zu leiden, der in Kalk eine Vielzahl von Angeboten für Kinder, Jugendliche und Mütter anbietet. „Ziel der Stadt sollte jetzt sein, andere Quellen zur Finanzierung dieser Angebote zu finden“, so Mendorf abschließend.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kinder- und Jugendpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I