Köln kann mehr
alle Meldungen »

05.11.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Kirchmeyer: Schafft den Ring-Irrsinn ab!

Bild verkleinern
Reaktion auf Umfrageergebnis und tägliches Chaos

Anlässlich der aktuellen Umfrage von OmniQuest zum versuchsweisen Rückbau der Kölner Ringe zwischen Rudolfplatz und Ehrenstraße, nach der 60% der Befragten den Versuch ablehnen, erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Kölner FDP-Ratsfraktion, Christtraut Kirchmeyer:

„Ich kann mich der Schlagzeile im Express nur anschließen: Schafft den Ring-Irrsinn ab! An einer der verkehrsreichsten und staugeplagtesten Kreuzungen unserer Stadt hat die Verwaltung eine Mehrzweckspur eingerichtet, was nichts anderes bedeutet, als dass der Ring in diesem Abschnitt nur einspurig befahrbar ist. Genau das Gegenteil wäre nötig gewesen: die Aufweitung des Rings an dieser Stelle, um den abbiegenden Verkehr auf die Aachener Straße flüssiger abwickeln zu können.

Die Verwaltung verschleudert hier Geld für ein selbstgeschaffenes Verkehrschaos. Meine Prophezeiung, dass die geplante Mehrzweckspur zum Reinfall des Jahres wird, mit der auch die Gastronomen nicht glücklich werden, ist leider eingetreten. Bereits nach wenigen Tagen könnte man verfolgen, zu welchen Staus der ganze Versuch geführt hat. Insbesondere abends an Wochenenden geht mindestens zwischen Schaafen- und Limburger Straße nichts mehr.

Auch im Hinblick auf den Bau der Nord-Süd-Stadtbahn und der damit verbundenen Behinderungen sollte das Thema „Ringe“ bis auf weiteres ausgesetzt werden, damit es in der Innenstadt wenigstens einen Straßenzug gibt, auf dem man staufrei durchkommt. Schwarz-Grün, deren Verkehrsverhinderungspolitik und damit auch der Ringversuch wurden durch die KölnWahl abgewählt. Deshalb muss mit dieser Schikane so schnell wie möglich Schluss sein.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr