Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.10.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sitzung des Kulturausschusses für November gefordert

Ulrich Wackerhagen
Ulrich Wackerhagen
Ulrich Wackerhagen
Bild verkleinern
Ulrich Wackerhagen
Wackerhagen erneut kulturpolitischer Sprecher

Nach der KölnWahl werden nun die Mitglieder für die einzelnen Ausschüsse von den Fraktionen im Rat benannt und in der nächsten Ratssitzung am 04.11.2004 gewählt. Keine große Überraschung dürfte dabei sein, dass die FDP-Fraktion erneut Dr. Ulrich Wackerhagen zu ihrem kulturpolitischen Sprecher und zum stimmberechtigten Sachkundigen Bürger im Ausschuss für Kunst und Kultur ernannt hat. Neu im politischen Geschäft ist hingegen der von der FDP benannte Sachkundige Einwohner Lorenz Deutsch. Hierzu erklärt der alte und neue kulturpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Dr. Ulrich Wackerhagen:

„Mit Lorenz Deutsch bekommt Köln einen zusätzlichen liberalen Kulturpolitiker, der sich ebenso wie ich vehement dafür einsetzen wird, dass in die Kölner Kulturpolitik wieder Kontinuität und Verlässlichkeit einzieht. Ich danke ganz besonders Kristina Heubeck, die mich in den vergangenen fünf Jahren im Ausschuss tatkräftig und kompetent unterstützt hat.

Wir müssen jetzt möglichst schnell das politische Alltagsgeschäft wieder aufnehmen. Daher fordere ich den designierten Vorsitzenden des Ausschusses, Lothar-Theodor Lemper, auf, zur ersten Sitzung des Kulturausschuss bereits im November einzuladen.

Es gibt ermutigende Anzeichen, dass auch die CDU-Fraktion nach der unrühmlichen Nominierung von Christoph Nix dem wiederholt von FDP und SPD gestellten Antrag auf Einsetzung einer Findungskommission für die Suche einer/eines neuen Kulturdezernentin/Kulturdezernenten nunmehr zustimmen wird, wie es der Aufsichtsrat der KölnMusik GmbH für die Nachfolge von Albin Hänseroth bereits beschlossen hat.

Es ist höchste Zeit! Wenn wir nicht noch im November die Weichen stellen, verzögert sich dieser Prozess durch Weihnachten, den Jahreswechsel und Karneval um weitere drei Monate.

Die Kultur hat in Köln schon genügend Zeit verplempert. Nach der verlorenen Schlacht um die Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt 2010, den Parolen „Jetzt erst Recht!“, dem gekippten Plan des Baus eines Kammermusiksaals im Kulturzentrum am Neumarkt und der damit verbundenen monatelangen Verzögerung bei der Beseitigung des „Lochs“ muss die Politik zurückfinden zur Umsetzung folgender Schwerpunkte:

- Einsetzung einer Findungskommission für die Suche nach einer/einem neuen Kulturdezernentin/Kulturdezernenten
- Bau des Kulturzentrums am Neumarkt
- Rechtsformänderung der Museen (Vorschlag des Stifterrats zum Wallraf-Richartz Museum)
- Neubesetzung der Direktorenstellen am Wallraf-Richartz-Museum und dem Museum für Angewandte Kunst
- Sanierung der Oper
- Ausbau der archäologischen Zone
- Bau der Via Culturalis mit überwiegend kultureller Nutzung eines Neubaus am Standort des ehemaligen Kaufhauses Kutz

Wir müssen jetzt durchstarten und die seit langem überfälligen Beschlüsse für die Zukunft Kölns als Kulturmetropole Europas fassen und umsetzen. Wir Liberale sind dazu bereit.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I