Köln kann mehr
alle Meldungen »

13.09.2004

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Rabenschwarzer Tag für deutsch-polnische Beziehungen

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
BERLIN. Zum Beschluss des polnischen Parlaments, von Deutschland Reparationen fordern zu wollen, erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Werner Hoyer:

Es war ein rabenschwarzer Tag für die delikaten und gleichzeitig für beide Seiten so wichtigen deutsch-polnischen Beziehungen. Der fast einstimmige Beschluss des polnischen Parlaments, von Deutschland Reparationen für die Kriegsschäden einfordern zu wollen, ist rückwärtsgewandt und könnte zu einer schweren Belastung werden. Bei uns die Vertriebenenverbände, in Polen das gesamte Parlament – das darf jetzt nicht weiter eskalieren!

Polen hat in Deutschland viele Freunde, die im Bewusstsein der Verantwortung für die Vergangenheit nach vorne schauen wollen und die sich immer aus Überzeugung für eine zukunftsgerichtete Verbesserung des Verhältnisses eingesetzt haben. Diese Freunde Polens sind entsetzt! Der gestrige Beschluss des demokratisch gewählten polnischen Parlaments zeigt, dass wir von einer echten deutsch-polnischen Aussöhnung, ja Freundschaft leider noch weit entfernt sind.

Es ist gut, dass sich der polnische Ministerpräsident und das polnische Außenministerium bereits öffentlich von dem Parlamentsbeschluss distanziert haben. Aber Polen ist eine parlamentarische Demokratie, und da können Beschlüsse des Parlaments nicht einfach beiseite gelassen werden. Auch in Polen gibt es viele, die nach vorn schauen wollen. Als deutscher Parlamentarier erwarte ich, dass sich auch im polnischen Parlament bald wieder die Stimme der Vernunft erhebt!


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I