Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.09.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP begrüßt Aufnahmestopp für Illegale

Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
Noch in der Ratssitzung hatten CDU und Grüne diese Lösung abgelehnt

Auf einer Pressekonferenz in Köln hat Landesinnenminister Dr. Fritz Behrens die exorbitante Zahl von illegal eingereisten Personen in Köln bestätigt und einen Aufnahmestopp verkündet. Bisher hat die rot-grüne Landesregierung die Zahl und die damit verbundene Belastungen für die Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger bezweifelt. Der FDP-Fraktionsvorsitzende Ralph Sterck erklärt dazu:

„Die Einsicht kommt spät, bleibt aber für Köln entscheidend. Die FDP-Fraktion hatte in einem Antrag für den Rat am 20. Juli 2004 u.a. gefordert, dass die Landesregierung beim neuen Verteilungsschlüssel für illegal Eingereiste auf die Kommunen die vielen Kölner Altfälle rechnerisch mit berücksichtigen solle. Zumindest sollte so lange keine Zuweisung erfolgen, bis die Kölner Aufnahmequote ausgeglichen ist.

Innenminister Behrens hat diesen Vorschlag nun aufgegriffen und für das Land verkündet, dass die Kölner Altfälle in den Verteilungsschlüssel anzurechnen sind und bis zur Erfüllung der Quote ein Aufnahmestopp für Köln besteht. Die FDP begrüßt ausdrücklich diese Zusage. Köln wird dadurch geholfen.

Die CDU-Fraktion und die Fraktion der Grünen haben eine Resolution in der letzten Ratssitzung abgelehnt, in der u.a. gerade dieser Verfahrensvorschlag, den nun Innenminister Behrens umsetzt, von der Landesregierung gefordert wurde. Ihr Beitrag für die nun befriedigende Lösung in Köln durch den Landesinnenminister ist mit „gleich Null“ zu bewerten. Wer das Ratsprotokoll vom 20. Juli 2004 nachliest, kann nur zum Schluss kommen: Die schwarz-grüne Ratsmehrheit hat bei der Thematik illegal Eingereiste komplett versagt.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Sicherheit in Köln.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I