Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.08.2004

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

KölnOlympiade: CDU im Politik-Slalom knapp vor Grünen

Der Kammermusiksaal: Slalom durch die CDU
Der Kammermusiksaal: Slalom durch die CDU
Der Kammermusiksaal: Slalom durch die CDU
Bild verkleinern
Der Kammermusiksaal: Slalom durch die CDU
Kammermusiksaal brachte den Ausschlag

Während bei den Olympischen Spielen in Athen der Kanu-Slalom läuft, eroberte die CDU, vertreten durch ihren ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Karl-Jürgen Klipper, beim heutigen Politik-Slalom der KölnOlympiade sicher die Goldmedaille. Mit ihrem geschickten Schlingerkurs, erst für den Kammermusiksaal zu sein und dann - gegen den Oberbürgermeister - dagegen zu stimmen, hat die CDU sicher den ersten Platz belegt.

Knapp geschlagen geben musste sich Barbara Moritz für die Grünen trotz ihrer gefürchteten „Dabei-aber-nicht-verantwortlich“-Taktik, die in anderen Disziplinen locker für das goldene Edelmetall reicht. Allerdings umschiffte sie locker den Hochhausbau zu Deutz, um danach ebenso inbrünstig dagegen zu polemisieren. Allerdings kostete sie ihr doppelter Umfaller in der Rennnbahnfrage den sicher geglaubten ersten Platz.

Einen guten dritten Rang errang der Sozialdemokrat Martin Börschel für sein Team. In einer spektakulären Wende gelang es ihm, seine Fraktion im Rat gegen zusätzliche Ordnungskräfte bei der KVB und gegen die Stadtpolizei votieren zu lassen, um sie ihm Anschluss höchstpersönlich im Wahlkampf als SPD-Forderung zu präsentieren. Schöner Slalom und mit Bronze die insgesamt fünfte Medaille für das SPD-Team.

Abgeschlagen auf dem vierten und letzten Platz landete Ralph Sterck für die Liberalen. Ihm gelang es nicht, seine Meinung zu ein und der selben Frage mehrfach hintereinander zu ändern. Allerdings war von den Experten auch kein gutes Abschneioden der als verlässlich geltenden und für Kontinuität stehenden FDP in dieser Disziplin erwartet worden. Mit Slalom ist bei den Liberalen halt nichts.


Politik-Slalom
Gold: Karl-Jürgen Klipper (CDU)
Silber: Barbara Moritz (Grüne)
Bronze: Martin Börschel (SPD)
Platz 4: Ralph Sterck (FDP)


Hier geht es zum Medaillenspiegel und allen Einzelwertungen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I