Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.06.2004

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Afghanistan-Entscheidung Riesen-Enttäuschung

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Bild verkleinern
Deutscher Bundestag
BERLIN: Zu den heutigen Entscheidungen des NATO-Gipfels in Istanbul erklärt der außenpolitische Sprecher und stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Werner Hoyer:

Der Stabilisierungs-Prozess in Afghanistan steht auf der Kippe. Das Land braucht zur Stärkung der Karsai-Regierung in Kabul, für die Durchführung der Wahlen in drei Monaten und insgesamt für die umfassenden Reformen massive zusätzliche internationale Hilfe – und das flächendeckend! Sonst droht der Neuanfang zu scheitern – und das darf nicht passieren!

In dieser Situation ist es viel zu wenig und vor allem viel zu wenig konkret, was beim wichtigen NATO-Gipfel in Istanbul beschlossen wurde. Aufstockung der NATO-Truppen von 6.300 auf 10.000 – das klingt gut, wird aber zu einem Großteil durch Umwidmungen von Truppen erreicht, die jetzt ohnehin schon im Rahmen der Terrorbekämpfung in Afghanistan vor Ort sind. Und zum Aufbau eines flächendeckenden Netzes von NATO-Stabilisierungsteams gibt es immer noch keine konkreten Zusagen für die Aufstellung neuer Teams an neuen Standorten.

Die Bundesregierung ist mit dem Kundus-Einsatz der Bundeswehr schon vor mehr als einem halben Jahr vorangegangen und hat versprochen, dass das nur der Anfang für ein massives, flächendeckendes Engagement der europäischen und internationalen Partner sein soll. Sie steht auch nach dem Istanbuler-Gipfel weitgehend mit leeren Händen da und muss jetzt überlegen, wie es mit Kundus weiter gehen soll. Für die Stabilisierung Afghanistans war Istanbul ein Fehlschlag!


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zur Regierungserklärung Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dommuseum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln und Dr. ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr
Do., 19.04.2018 Deutsch: Stelle ausschreiben FDP kritisiert Vorgehen der Stadtwerke bei Berufung Börschels Lorenz Deutsch, MdL
Am Dienstagabend überraschte der Vierer-Ausschuss des Aufsichtsrates der Stadtwerke mit zwei Vorschlägen: Die bisher nebenamtlich ... mehr

Termin-Highlights


Di., 24.04.2018, 19:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Innenstadt
Angela Freimuth, MdL
Mit Angela Freimuth, MdL Sehr geehrte Damen und Herren, im Namen des Stadtbezirksvorstandes lade ich Sie hiermit herzlich zum ...mehr

Mi., 02.05.2018, 20:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Köln-Ost
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houiben, MdB Sehr geehrte Damen und Herren, zum ordentlichen Stadtbezirksparteitag lade ich Sie herzlich ...mehr

Do., 03.05.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Marcel Hafke, MdL
Marcel Hafke, MdL
Familienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW Seit Mai 2017 hat sich die Situation der Liberalen in NRW maßgeblich ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr