Köln kann mehr
alle Meldungen »

26.06.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Köln ist erschreckend behindertenunfreundlich

Bürgermeister Manfred Wolf und Alexander Pokorny
Bürgermeister Manfred Wolf und Alexander Pokorny
Bürgermeister Manfred Wolf und Alexander Pokorny
Bild verkleinern
Bürgermeister Manfred Wolf und Alexander Pokorny
Bürgermeister Wolf über „Barrierefreies“ Köln entsetzt

Anlässlich des Besuches des im Rollstuhl sitzenden FDP-Bundesvorstandsmitgliedes Alexander Pokorny in Köln, erklärt Bürgermeister Manfred Wolf, der bei einer gemeinsamen Aktion in der KVB auch im Rollstuhl saß:

„Wir sind mit der Linie 13 von der Haltestelle Sülzgürtel bis zur Haltestelle Neusser Straße/Gürtel gefahren. Bereits der Einstieg an der ebenerdigen, angeblich behindertenfreundlichen Haltestelle Sülzgürtel war nahezu unmöglich. Unter Barrierefreiheit stelle ich mir im Hinblick auf die nahezu 20 cm hohe Schwelle, die den Einstieg in die Bahn erschwert, etwas anderes vor. Auch die Telefonzelle an der Haltestelle ist nicht behindertenfreundlich. Ein Rollstuhlfahrer kommt da nicht rein. Besonders für eine Endhaltestelle finde ich das bedenklich.

Auf der Fahrt mit der Linie 13 wurde dann deutlich, dass an den meisten Haltestellen ein Ausstieg aus den Hochbahnwagen gar nicht möglich ist. Man fühlt sich in der Bahn gefangen. Aussteigen konnten wir an der Haltestelle Neusser Straße/Gürtel, aber nur, um dann vor neuerliche, unlösbare Probleme gestellt zu sein. Die Rolltreppen dort sind zu schmal und die Treppen unpassierbar. Selbst wenn einen jemand nach unten trägt, kommt man erst nach erneutem Treppenaufstieg ebenerdig aus der Station.

Köln ist immer noch keine behindertenfreundliche und barrierefreie Stadt. Vor ähnliche Probleme wie die Rollstuhlfahrer sind Familien mit Kinderwagen und ältere Menschen gestellt. Das muss sich ändern!“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Gesundheits- und Sozialpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I